19nullsieben

19nullsieben ist ein DIY Blog aus Wien.

Perfekt für den Herbst :: Karohemd & Cordhose

Kommentare

J hat in meiner großen Stoffkiste im Sommer diesen Karostoff entdeckt. Feiner Flanell aus Baumwolle. Ein wirklich schönes Erbstück, das ich für ein Mantelfutter oder ähnliches gedacht hatte. Ich finde ihn total schön, würde ihn aber nur dezent tragen. ;-) Dem Sohn hat der Stoff aber auch so gut gefallen, dass er sich ein Hemd gewünscht hat. Diesen Wunsch hab ich ihm zu seinem Geburtstag erfüllt.


Ich habe ihm ein Michelhemd nach dem Schnitt von der lieben Steffi aka Fabelwald genäht. Dieser Schnitt hat sich schon viele Male bewährt - so auch diesmal. Das Hemd ist wirklich wunderschön geworden und der Bub liebt es! Ich sollte schauen, ob sich aus dem Stoff noch ein zweites ausgeht, dann müssen wir nicht immer diskutieren, ob das Hemd jetzt wirklich schon gewaschen werden muss! Hehe!


Eine Anmerkung habe ich noch zum Schnit: Ich finde, dass der Schnitt eher klein ausfällt. Das Kind ist 124 cm groß und ich habe 134 genäht und die Größe passt ganz genau. Ich hätte mit etwas Mitwachsmöglichkeit gerechnet, wie das aktuell bei anderen genähten Sachen in 134 der Fall ist. Das macht jetzt nichts, es passt ja wirklich super und J trägt es quasi jeden Tag. Aber für die Zukunft und für euch: Am besten das Kind vor dem Zuschnitt abmessen - es gibt eine Fertigmaßtabelle in der Anleitung.

Mir ist da allerdings aufgefallen, dass das Schnittmuster "nur" bis 140 geht. Das wäre also die Größe, die ich das nächste Mal wahrscheinlich nähen werde, zumindest in der Länge. Aber das ist schrecklich, die Vorstellung, danach keine Michel-Hemden mehr zu nähen, wo der Schnitt doch so toll ist und der Bub Hemden so liebt! Also liebe Steffi: Was hältst du von einer Größenerweiterung? :-)


Dazu passend habe ich eine Mottis Jeans genäht. Bisher habe ich meist die Slimfit-Variante genäht, die wirklich sehr cool, aber eben auch wirklich slimfit ist. Einige Zeit lang, wollte J nämlich nur enge Hosen tragen. Mittlerweile ist das nicht mehr so, er trägt auch weitere Hosen. Da ich den Eindruck habe, dass die slimfit-Hosen nicht so lange passen die weitere Exemplare, hab ich jetzt auf die schöne regular-Variante gewechselt. Und auch diese Hose passt J wunderbar, ein super Schnitt! 

Aus dem Cord total passend zum Hemd und für den Herbst, der jetzt voll und ganz hier angekommen ist. Der Cord ist ein sehr weicher Babycord mit Elastan-Anteil für ein angenehmes Tragegefühl, in einem wunderschönen dunkelblau. Die Nähte hab ich in rot abgesteppt. Mit normalem Nähgarn. Eigentlich würde mir ein Jeans-Garn besser gefallen, aber mit dem ist meine Nähmaschine so zickig und lässt immer wieder Stiche aus. Auch nicht toll. Wisst ihr hier Abhilfe? Habt ihr Tipps?

Ich jedenfalls bekomme jetzt voll Lust auf ein Stück aus Flanell. Vielleicht in dunkelblau oder in himbeerrot? Vielleicht ein Toto Kleid nach Dolores Wally-Schnitt? Oder eine Bluse nach dem Elsenschwester 1-Schnitt von schneidernmeistern?

- - -
Hemd
Schnitt: Michel-Hemd von Fabelwald, Größe 134
Stoff: Kuscheliges Baumwoll-Flanell, aus meinem Fundus

Hose
Schnitt: Mottis Jeans regular, Made for Motti
Stoff: Bio-Stretch-Cord, dunkelblau von den Biostoffen (Als Partnerin setze ich hier Affiliate Links)

Turnsackerl und Turngewand

Kommentare

Für den geliebten Turnunterricht in der Schule brauchte J ein Turngewand samt Turnsackerl. Die aktuelle Lieblingsfarbe ist rot, daher ist auch das Ensemble in rot gehalten! ;-)


Ein T-Shirt mit Passe nach meinem Standard-T-Shirt-Schnitt aus dem Klimperklein-Buch. Schon in Größe 134, also reichlich groß, aber nicht zu groß. T-Shirts mit Passe sind recht gut zum Verbrauchen von Stoffresten. Weil die Shirts in dieser Größe brauchen schon ganz schön viel Stoff, Reste geben da meist kein ganzes Vorder- und Rückenteil mehr her. Daher finde ich die Passe ganz praktisch. Hier in knallrot und rot-orange geringelt. Sowohl das Shirt als auch die Hose in dieser Kombination.


Die Hose ist eine einfache Sachensuchershort, auch aus den Jerseys. Der wohl beste Schnitt für kurze Hosen! Eine Rückseite aufgrund der Stoffknappheit auch aus den Ringeln, was fürs Kind mittlerweile Okay ist! Als Turnhose habe ich bei der Sachensuchershort nach dem Fabelwald-Freebook auf die Taschen verzichtet.


Das Turnsackerl ist aus zwei geliebten Frau-Tulpe-Stoffen entstanden. Äpfel und Punkte in rot-weiß, auf festerem Baumwollstoff. Sehr passend für so einen ungefütterten Beutel. Dekoriert mit Wien-Webband, Namensband und mit schwarzer Baumwollkordel zum Zuziehen.


Turnsackerl
Stoff: Appel rot und Minidots rot von Frau Tulpe
Schnitt: Nach Gefühl ;-)

T-Shirt
Stoffe: Aus meinem Fundus
Schnitt: T-Shirt mit Passe aus dem Buch "Klimperklein" von Pauline Dohmen

Hose
Stoffe: Aus meinem Fundus
Schnitt: Sachensuchershort, Freebook von Fabelwald