Sommer am Hof

1 Kommentar

Für meine Trauzeugin habe ich letztes Jahr ein Kleid Irene von Lotte & Ludwig genäht. Ich fand den Schnitt einfach total passend für sie und sie schaut sooo hübsch aus in ihrer Irene! Als ich vor etwas mehr als einem Jahr ihr Kleid nach der Fertigstellung selbst anprobierte, wusste ich, dass ich diesen Schnitt auch an mir großartig finde.



Und nun ist es soweit: Ich zeige euch mein erstes Blusenkleid Irene. Auf unserem neuen Hof. Ich kann mir schwer eine bessere Kulisse für dieses Kleid vorstellen, auch wenn ich es absolut Stadt-tauglich finde.

 

Genäht hab ich das Kleid aus einem luftig leichten Baumwolltwist in blau, den ich mir als großes Reststück beim heurigen Schneidereimarkt gekauft hab. Helga von schnittmenge war so nett, mir blitzeschnell den fehlenden Stoff für das rückwertige Rockteil zu schicken. Danke vielmals dafür, das wäre sonst sehr luftig geworden, haha! So konnte ich das Kleid am Freitag wie geplant zu meinem Sketchnote-Workshop in Graz anziehen.

Ich finde den Bio-Stoff sehr super für das Kleid. Er ist so zart und fein und damit zwar auch nicht blickdicht. Aber da der Rock bei diesem Kleid sehr stark gerafft ist, geht das mit dem Stoff trotzdem super! Bügelfrei ist der Stoff auch, sehr praktisch. Hier allerdings seht ihr ihn gebügelt, was auch ratzfatz geht, weil sehr dankbar.


Die Ärmel habe ich anders genäht als beim Schnitt vorgesehen. Ich finde den originalen Ärmel total charmant, wollte aber ein Kurzarm-Kleid haben. Also habe ich ihn einfach gekürzt und mit geradem Abschluss genäht. Mag ich auch sehr.


- - - - - - - - - - - - - - - -
Kleid
Stoff: Baumwolltwist, blau, Bio, von schnittmenge.at
Schnitt: Blusenkleid Irene von Lotte & Ludwig

1 Kommentar :

Simone hat gesagt…

Das Kleid und der Stoff sind sehr schön, steht dir super!
Liebe Grüsse Simone