19nullsieben ist ein DIY Blog aus Wien.

Bären tragen Jeans und Ringelsocken

Kommentare

Hui, diese Weihnachtswinterpause war lang. Ungewollt lang. Aber es gibt so Zeiten... Aber heute hab ich euch drei Herzensprojekte mitgebracht, die diesem Start im neuen Jahr würdig sind! ;-)

Für J habe ich einen traumhaften Hoodie genäht und diesmal besonderen Wert auf die hübschen Details gelegt. Der Pulli ist nach dem Robin Hoodie-Schnitt von Fabelwald genäht. Der Stoff ist aus dem :: stoffbüro :: vom nordischen Label Bloome Copenhagen. Und das war Liebe auf den ersten Blick, zwischen mir und den Bären! Kombiniert habe ich mit marinefarbenem Jersey (Kapuzenfutter, Saumbeleg) ebenso aus dem :: stoffbüro :: und ebenso farbenen Cuff me-Strickbündchen und einer dicken Cordel, beides von den biostoffen.

So toll ich beispielsweise bei Jenny die Kombination des Bärenstoffs mit gelb fand - ich liebe einfach monochrome Stücke. Man kann sie ja immer noch mit einer gelben Hose kombinieren. Oder mit Ringelsocken! ;-)

Die Ringelsocken sind nach dem Soxx-Buch von stine & stitch entstanden. Im Buch sind nur Socken für Erwachsene drinnen, aber gerade bei Ringelsocken ist es ja nicht schwer, das Muster auf Kinderfüße umzulegen. Eigentlich hatte ich schon begonnen, diese Socken für mich zu stricken. Als ich gerade das Bündchen fertig hatte, hat J gemeint, dass er unbedingt genau solche Socken braucht und mir versichtert, dass er sie so lange tragen wird, wie er lebt. Würde ihr da nicht schwach werden? Ich hab aufgetrennt und in klein neu begonnen! ;-)

Ich finde die Wolle super und das im Knäuel versteckte Beilaufgarn für Ferse und Spitze finde ich sehr cool! So werden diese beiden Bereiche robuster, ohne dass man es sieht. 


Beim Hoodie habe ich mir erstmalig die Zeit für richtig schöne Details genommen. Die überlappende Kapuze hat Ösen, mit schwarzem Snap Pap verstärkt, bekommen. Und eine ganz dicke Kordel, deren Enden ich auch in Snap Pap eingenäht habe. Damit sich das Kind nicht strangulieren kann, ist die Kordel im Tunnelzug fest genäht.

Die Stickbündchen finde ich spitze, wenn auch recht teuer. Aber ich habe mich nun wieder daran erinnert, dass ich ja mal selbst Bündchen gestrickt und an eine Hose drangenäht habe. Erinnert ihr euch noch? Das war damals echt richtig toll, auch wenn ich nicht daran gedacht hatte, eine Superwash-Wolle zu verstricken und die Bündchen nach dem Waschen gewalkt waren. Aber die Bündchen haben auch so gut gepasst. Selbst gestrickte Bündchen werde ich also definitiv wieder in mein Sortiment aufnehmen.



Passend zu Hoodie und Socken ist eine Jeans entstanden. J hat zur Zeit nicht besonders viele Hosen, ich fand es in letzter Zeit auch recht schwierig, ihn zu benähen. Denn die Hosen durften nicht "flatterig", also nicht zu weit sein. Am liebsten trägt er enge Hosen - aber nach welchem Schnitt?


Nach diesem! -> Mottis Jeans slimfit von Made for Motti. Der Schnitt ist ziemlich praktisch: Man misst das Kind ab und wählt dann eine Größe für die Weite und eine für die Länge. So hat man die perfekt passende, enge Jeans! 


Ich bin wirklich begeistert! Die Hose sitzt schmal und dank 2% Elastan im Bio-Jeans auch sehr bequem. Sie ist wie eine "echte" Jeans verarbeitet, nur der Bund ist sehr kindgerecht gestaltet: Es gibt einen Fake-Schlitz und oben einen Gummibund. Das finde ich für eine Kinderjeans wunderbar passend, praktisch und bequem. J ist auch so begeistert von seiner Jeans wie ich! Hurra!
 

Die Taschen haben ein kariertes Futter bekommen. Und ihr seht, man kann sich super in der Hose bewegen. Sehr wichtig!


Nun lasse ich euch noch ein Bären-Bussi-Bild da! Diesen bunten Bären und den braunen, den ihr ganz oben am Foto entdecken könnt, hat J von zwei Kindergartenfreunden zum Geburtstag bekommen. Wir haben uns von allen, die ihm was schenken wollten, etwas selbst gemachtes gewünscht. Und so haben die zwei Buben jeweils einen von ihrem Papa gefrästen Bären bemalt und verschenkt! So schön!


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
Hoodie
Schnitt: Robin Hoodie von Fabelwald. Größe 128 am 114 cm großen Kind.
Stoffe: Sommersweat Bären (diese Motiv ist gerade ausverkauft), von Bloome Copenhagen; Jersey marine; beides aus dem :: stoffbüro ::
Material: Baumwollkordel, 12 mm, aus recycelter Baumwolle; Strickbündchen Cuff me Cozy, marine; beides von biostoffe.at

Jeans
Schnitt: Mottis Jeans slimfit, von Made for Motti

Socken
Strickmuster: Ringelsocken aus dem Soxx Book von Kerstin Balke aka Stine & Stitch
Wolle: Lang Yarns, Jawoll, in Originalfarben, bestellt bei Woolmarket. Das Paket von dort kam genau so liebevoll verpackt an wie die Pakete aus dem stoffbüro! :)

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Wow, das sind aber echte Lieblingsstücke geworden, jedes Kleidungsstück für sich!
Viel Freude damit wünscht
Regina

mariechen hat gesagt…

oh wie hübsch :-)