19nullsieben ist ein DIY Blog aus Wien.

Konkurrenz für die herbstliche Kastanie :: Picea

Kommentare

Kastanien stehen bei uns gerade hoch im Kurs. Es ist im Herbst einfach zu schön, die Früchte der Rosskastanien zu sammeln, mit ihnen zu Spielen und zu Basteln. Allerdings steigt gerade ein anderer Baum in der Beliebtheitsskala: Die Fichte. Die Fichte, fragt ihr euch? Stimmt schon, noch ist es etwas hin, bis wieder eine Fichte als Christbaum unser Wohnzimmer schmücken wird. Aber es gibt aus dem Hause Fabelwald einen neuen Schnitt, der den lateinischen Namen für die Fichte trägt: Picea.


Picea ist ein Cardigan mit Raglanärmeln, den ihr euch zwei Längen (hüftlang sowie über den Po) nähen könnt. Picea gibt es mit Rundhals- und V-Ausschnitt, wei verschiedenen Formen der aufgesetzten Taschen und verschiedene Ärmellängen sind im Schnittmuster auch eingezeichnet. Hier bei Fabelwald gibts die technischen Zeichnungen, Designbeispiele und alle Infos zu den vielen verschiedenen Möglichkeiten von Picea. Stefanie hat - wie schon bei Betula - ein unglaublich tolles Lookbook für Picea erstellt. Das solltet ihr unbedingt durchblättern - faszinierend, wie vielfältig dieser Schnitt ist!


Ich habe meinen Picea-Cardigan aus Jacquard genäht, das ist ein älteres Design von Hamburger Liebe für Albstoffe. Der Cloquée-Jacquard ist so schön weich, hat eine angenehme Haptik und trägt sich sehr angenehm. Da ich schon einige Lisbon-Cardigans mit Rundhals-Ausschnitt habe, hab ich mich bei Picea für den V-Ausschnitt entschieden und ich bin mit dieser Wahl mehr als zufrieden! Der Stoff hat leider nur für 3/4-Ärmel gereicht, da ich aber bei Jacken und Pullis keine 3/4-Ärmel mag, sondern lieber raufschoppe, falls es zu warm ist, habe ich einfach ein langes Bündchen dran genäht und so hab ich lange Ärmel.



Picea ist locker-weit geschnitten, trägt sich sehr angenehm, aber nicht schlabberig. Gerade zu schmalen Hosen gefällt mir mein Cardigan supergut! Ich habe hier die originale Hüft-Länge gewählt, obwohl ich etwas kleiner bin als die Größe, für die der Cardigan vorgesehen ist. Zu einer Hose finde ich das hier total gut, so ist man im Herbst und Winter gut gewärmt und es zieht nirgendwo rein. Zu einem Rock fände ich den Cardigan an mir ein paar wenige Centimeter kürzer wahrscheinlich besser, aber darüber denke ich bei der nächsten Jacke dann nach! ;-)


Das E-Book ist, wie man es von Fabelwald gewohnt ist, sehr ausführlich gestaltet, es gibt Hinweise und Tipps zu verschiedenen Verarbeitungsmethoden, die Anleitungen sind anschaulich und verständlich geschrieben.


Also dann, meine Lieben, Inspiration im Lookbook holen und dann auf zu Fabelwald, dort gibts das Schnittmuster sogar zu gewinnen!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Cardigan
Schnitt: Cardigan Picea von Fabelwald. Stefanie hat mir den Schnitt netterweise fürs Probenähen zur Verfügung gestellt! Danke!
Stoffe: Jacquard "Right Direction" von Hambuger Liebe für Albstoffe; Bündchen in schwarz, in Bio-Qualität, aus dem :: stoffbüro ::.

Kommentare :

Frau Atze hat gesagt…

das sieht grandios aus!!
Liebe Grüße

Kerstin hat gesagt…

Die sieht toll aus und gefällt mir richtig gut.
LG
Kerstin