Hochzeit :: Mein Kleid fürs Standesamt

Kommentare

Mir war klar, dass ich mir mein Hochzeitskleid selbst nähen werde. Ich nähe sooo viel selbst, dass es echt komisch wäre, ein Hochzeitskleid zu kaufen. Ich wollte kein Megahochzeitsspitzentüllundreifrock-Kleid, sondern ein tolles Kleid, das etwas Besonderes ist, das gut zu mir passt und das ich auch bei anderen Gelegenheiten anziehen kann. Das sollte also auch machbar sein, dachte ich mir.

Ganz so einfach wie gedacht war es dann nicht. Schnell hatte ich eine Vorstellung, wie es ausschauen könnte. Ich habe mir einen Schnitt gekauft, der allerdings nicht so 100%ig passte. Die Änderungen am Schnitt zu machen, fiel mir trotz Abstecken durch meine Schwester schwer, das Ergebnis überzeugte mich nicht.


Ich hatte zum Glück früh genug begonnen und so beschloss ich, mich in die Hände von Walter Lunzer zu begeben. Seine unglaublichen Fachkenntnisse, sein gutes Gespür für Dinge, die zu einem passen und die einem stehen und seine unglaublich wertschätzende Art hatte ich seit dem Nähen meiner Cordhose in bester Erinnerung. Also: Stitching Session gebucht! 


Und das ging so: Ich habe ein Kleid aus Walters Nullkollektion anprobiert, er hat die Änderungen abgesteckt und wir haben einen für mich passenden, also maßgeschneiderten Schnitt erstellt. Nach einem ersten, ganz schnellen Probe-Oberteil haben wir noch kleine Änderungen am Schnitt gemacht und ich habe mir für die angeschnittenen Ärmel entschieden. Zuhause habe ich dann aus einem schwarzen Stoff aus meinem Fundus ein weiteres Probeteil genäht.

Dieses Teil hat mir allerdings so gut gefallen, dass ich es nicht beim Probeteil belassen wollte. Ich habe mich stattdessen entschieden, mir nicht nur ein Hochzeitskleid zu nähen, sondern zwei! Ein blaues (wie ursprünglich geplant) und ein schwarzes Kleid. Dass ich bei der Standesamtlichen Trauung schließlich das schwarze Kleid an hatte, war nochmal eine ziemlich kurzfristige Entscheidung - aber ein schwarzes Kleid am Standesamt ist einfach ein Statement. Und meine Oma hat auch in schwarz geheiratet, das gefiel mir.


Ich habe also am Probeteil ziemlich viel aufgetrennt, ein Futter hinzugefügt und unterhalb der Taille einen halben Kreisrock dran genäht. Dafür (und fürs Futter) habe ich einen Batist von Atelier Brunette verwendet. Den hatte ich schon zuhause und als "marine" bestellt, er war mir allerdings zu lila. Also habe ich ihn kurzerhand schwarz gefärbt und so hat er wunderbar zum Oberteil gepasst. Die Origami-Vögel sind im selben grau-schwarz wie das Oberteil, eine perfekte Farbklammer. Auf die Naht zwischen Oberteil und Rock habe ich noch eine wunderschöne schwarze Spitze genäht. Die selbe Spitze hab ich auch auf den Saum des Unterrocks genäht. Auf den Unterrock drauf habe ich auf Hüfthöhe gerafften Brauttüll draufgenäht, damit der Roch etwas Stand hat und schön schwingt, wie man am ersten Foto gut sehen kann. ;-)


Der Support beim Nähen durch Walter in den Stitching Sessions war auch wirklich großartig. Diese Begeisterung seinerseits, seine Wertschätzung, sein Know-how sowohl das Nähen als auch die Wissensvermittlung betreffend haben mich sehr begeistert! Ich habe auch wirklich viel gelernt, das Kleid ist echt sehr professionell verarbeitet.

Also. Ich sags euch: Das ist einfach mein Kleid. Mein Schnitt. Meine Farbe. Das bin ich! Wundervoll, so zu heiraten!


Und wundervoll, mit diesem Mann weiter durchs Leben zu gehen!


Fotos: Caterina Donner (Sie ist wunderbar. Große Empfehlung!)

Und weil ich meine Freude so gerne teilen möchte, schau ich mal wieder bei RUMS 32/17 vorbei!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
Hochzeitskleid
Schnitt: Selbst gemacht in den Stiching Sessions von Walter Lunzer. Jetzt Termin für September reservieren! ;-)
Stoff/Material: Stoff fürs Oberteil aus meinem Fundus; Stoff für den Rock von Atelier Brunette, Bye Bye Birdie, navy, allerdings selbst eingefärbt; Futter für den Rock und Brauttüll vom Komolka; Spitzenborte vom "Borten-Peter" in der Neubaugasse in Wien.

Kommentare :

mojoanma hat gesagt…

Na wenn das mal nicht Großartig ist, ein Hochzeitskleid selbst zu schneidern finde ich toll. Hätte ich zum damaligen Zeitpunkt schon genäht weiß ich trotzdem nicht ob ich mich getraut hätte....
Allerdings war meins auch selbstgeschneidert von der Mutter meiner Schwägerin.
Liebe Grüße
Anke

Steffi / herzekleid hat gesagt…

Ganz ganz wunderbar! Wirklich perfekt für Dich!

Friederike hat gesagt…

Das Kleid sieht wirklich großartig an dir aus!

Charlaszeitvertreib hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch. Ein sehr schönes Kleid und wirklich ein Statement, in schwarz zu heiraten. Warum nicht? Ich habe Anfang des Jahres ein Cocktailkleid für mich genäht und weiß was da für eine Arbeit drin steckt!
lg Charla

miss sun shine hat gesagt…

Liebe Selina, herzlichen Glückwunsch!
Das Kleid ist einfach wunderbar, so viel Liebe zum Detail!
Liebe Grüße
Sarah

Malou hat gesagt…

In der Vorschau wunderte ich mich über die Hochzeit in schwarz. Aber das Kleid ist wunderschön und passt offensichtlich sehr gut zu dir. Ich glaube früher war heiraten in schwarz durchaus üblich.
Herzliche Grüße und alles Gute,
Malou

pedilu hat gesagt…

Liebe Selina,
das Kleid ist großartig geworden, und es passt wirklich perfekt zu dir!
Ich nähe mir dann ein Kleid zu meiner Silberhochzeit ... ;.)
Viel Spaß weiterhin auf Deiner Honeymoon-Wolke und nochmal herzlichen Glückwunsch!
Liebe Grüße, Petra

Maarika (Liivi und Liivi) hat gesagt…

Auch an dieser Stelle nochmals meine herzlichen Glückwünsche! Du bist eine wunderschöne und sehr glücklich aussehende Braut! Die viele Arbeit hat sich unbedingt gelohnt. Ein tolles Kleid an einer tollen Frau!
Herzliche Grüße,
Maarika

Anonym hat gesagt…

Ich finde das toll. Wenn ich vor qw Jahren schon so viel genäht hätte, dann hätte ich meins auch delbst gemacht. So bin ich aber mit meinen genauen Vorstellungen zu einer Schneiderin/ Designerin gegangen und wir haben das super hingekriegt. Schwarz find ich auch super! Ich hab da bei mir die Hochzeitsfotos meiner Großeltern und Urgroßeltern hängen, da sind alle ganz schwarz!

viel-krempel hat gesagt…

Cool, ich habe auch in schwarz geheiratet (Standesamt), aber selbst nähen hätte ich mich nicht getraut...dein Kleid ist einfach wunderbar!
Annette