Gelb :: plottenohneplotter :: Shirt

Kommentare

Heute tanze ich gleich auf zwei Parties an! Selmin von tweed&greet lädt zum April-Finale der #12coloursofhandmadefashion mit der Farbe Gelb. Und Änni von ännisews lässt ihre #plottenohneplotter Linkparty steigen!


Gelb. Ich mag Senfgelb total gern, es steht mir aber nicht. Nach meiner Farbberatung vor zwei Jahren weiß ich, dass ich in Richtung Zitronengelb gehen sollt. Eine Farbe, die mit mittlerweile sehr gut gefällt und der ich mich immer wieder mal zaghaft annähere. Ich habe zwei Shirt - eine FrauMarlene und eine FrauKarla - mit Zitronengelben hinguckern.

Für die #12coloursofhandmadefashion habe ich nun etwas tiefer in den gelben Farbtopf gegriffen - und ich finde es gut! Ich habe mich bei Catrin durchs :: stoffbüro :: gestöbert und mich für zwei Stoffe entschieden. Einmal Ringel in zitronengelb und melangegrau und einmal ein Viskose-Webstoff mit zitronengelben Details. Aus dem Ringelstoff habe ich mir ein 3/4-Arm-Shirt nach einem geliebten Schnitt aus dem Ottobre 5/13 genäht. Den Ausschnitt habe ich diesemal zu einem V-Ausschnitt geändert, gefällt mir sehr an mir. Für das Halsausschnittbündchen habe ich Steffis "Alles Jersey - Shirts und Tops"-Buch zu Rate gezogen! ;)



Ja und aus dem Viskose-Webstoff sollte eigentlich eine FrauMia von fritzi&schnittreif werden. Im Frühjahr für über dem Shirt und im Sommer solo. Allerdings habe ich bei der Stoffbestellung die Menge vermurkst und für einen 1,40 m breiten Stoff bestellt, dieser ist allerdings nur 1,10 m breit! Als ich das bemerkt habe, ich hätte heulen können. Was nun? Schaltuch? Ein knappes Kleid? Ich bin noch nicht sicher. Zwei andere Möglichkeiten schwirren auch noch in meinem Kopf herum. Man wird sehen!

Ja und nun auf zur zweiten Party! Änni hat mir eine Einladung zu ihrer #Änniskonfettiparty und ein wunderbares Set an Flexfolie geschickt - ich hab mich riesig gefreut! Also habe ich mein Shirt gleich beplottet. Für den Anfang habe ich ein wenig geschummelt - denn der meerweh-Schriftzug aus der Feder von Dominique stammt aus Catrins Plotter. Aber die Konfettis rundherum, die entstammen dem Locher meines Freundes. Dem Locher, der seitdem nur mehr ein Loch löchert, im zweiten steckt Plotterfolie fest. Hrm. Da ich allerdings genau den selben Locher habe und nur ausprobieren wollte, ob seiner präziser lochert, habe ich ihm meinen zum Tausch angeboten. Und danach rausgefunden, dass der Locher am besten lochert, wenn man die Abziefolie nach unten schauen lässt. Also das war mein Profitipp! ;-) Und ich freue mich über mein Geplotte (mit) und ohne Plotter in drei verschiedenen Blautönen. Und wenn ich jetzt kein meerweh mehr haben müsste, wäre es noch schöner! Aber mal schauen, vielleicht bringen wir im Sommer noch eine Strandparty unter! <3




Und zu RUMS 17/17 klicke ich mich auch noch rüber!

 - - - - - - - - - - - - - - - - -  - -
Shirt
Schnitt: Autumn Mood, als Shirt, Ausschnitt leicht verändert, Ottobre 5/2013
Stoffe: Streifen-Jersey grau/zitrone von Nosh, Viskose-Webstoff von cotton+steel, beides aus dem :: stoffbüro ::, Bünchen direkt von Nosh
Plot: meerweh als Freebie im :: stüffbüro ::

Small Fry Skinny Jeans

Keine Kommentare

Die Small Fry Skinny Jeans, die ich euch vor einem Monat schon mal ohne Kind drinnen gezeigt habe, kommt hier sehr oft zum Einsatz. Entstanden ist sie nach der Jeanswerkstatt von  Helga Neubauer / schnittmenge und Walter Lunzer. Da war ich total im Jeans-Nähfieber und ich bin es immer noch. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich fürs Nähen einer Jeans für mich einfach ein gutes Zeitfenster brauche, wo ich in aller Ruhe schneidern kann. Also nicht immer nur zwei Stunden am Abend... Aber ich denke, da kommt bald was! :)


Ich finde den Jeans-Schnitt, den ich bei der Näh-Connection in deutscher Übersetzung erstanden habe, wirklich toll. J könnte vielleicht eine Nummer kleiner vertragen, damit sie so richtig skinny wäre, aber sie ist zum Glück nicht zu flatterig, das mag das Kind nämlich gar nicht! Und ihr seht, die Bewegungsfreiheit ist ganz wunderbar, sonst wäre das ja ziemlich blöd.


Und ich finde die Detailansichten einfach so toll! Ich muss gestehen, dass ich mich ja immer ein bissl zwingen muss, wirklich alle Ziernähte zu nähen, weil es einfach dauert und die Hose nicht ratzfatz genäht ist. Aber dieser Anblick ist die Zeit echt wert! :-D


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Jeans
Schnitt: Small Fry Skinny Jeans von Titchy Threads, gibts auf deutsch nur bei der Näh-Connection, genäht in Größe 5T
Stoffe: Komolka Wien, Schrägband vom Herzilein 

Keine Kommentare :

FrauBecky und der Schneckenhausrock

Kommentare

Zu Weihnachten hat mir meine Schwester den Schneckenhausrock geschenkt. Dieses beeindruckende Stück hat sie selbst genäht - unglaublich cool, oder? Es ist ein Wickelrock, den sie nach dem Prinzip der Transformational Reconstruction (TR) genäht hat. Das ist eine Technik, Schnitte zu konstruieren, entwickelt vom Japaner Shingo Sato. Solltet ihr mal googlen, sehr beeindruckend! ;-)


Der Wickelrock ist ganz klar der Blickfang meines heutigen Outfits! Der Body, den ich mir dazu genäht habe, hält sich bewusst im Hintergrund. Es ist eine uni-graue FrauBecky mit kurzen Ärmeln, der Schnitt ist von fritzi&schnittreif.


Meine erste FrauBecky trage ich total gerne und ich finde sie auch sehr praktisch, also sind noch zwei gefolgt. Bei allen Bodies habe ich die Bein-Ausschnitte mit Falzband versäubert. Beim Annähen habe ich das Falzband sehr gut gedehnt, so bleibt die Saumkante gut in Form! Nachdem die graue FrauBecky farblich sehr zurückhaltend ist, habe ich dafür ein außergewöhnliches Falzband gewählt: Das Tangram-Band in der Farbe Taupe aus dem :: stoffbüro ::. Passt farblich gut dazu, gefällt mir echt sehr!

Diesmal habe ich statt der kleinen angenähten Druckerln einfach Kam Snaps verwendet - erstaunlicherweise trägt sich das sehr angenehm, die Kam Snaps sind beim Tragen nicht spürbar! Also eine schnelle und gute Lösung!


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Body
Schnitt: FrauBecky, von fritzi&schnittreif

Material: Jersey uni dunkelgrau von Nosh; Falzband Tangram taupe aus dem :: stoffbüro ::