Stoffsackerl

1 Kommentar

Für ein kleines Taufkind hab ich ein Stoffsackerl genäht. Ich finde solche Sackerln mit Baby und Kleinkind sehr praktisch. Sei es als Wickelsack, fürs Wechselgewand, die Jause oder die Spielzeug für Unterwegs.


Das Säckchen habe ich aus Patchworkstoffen genäht und damit es nicht zu dünn ist, habe ich es gefüttert und ein Wendesäckchen draus gemacht. Man kann also die Tiere oder die Punkte außen haben. 


Ich mag diese Art der Kordelzüge echt gern und finde sie sehr praktisch, einfach zum Auf- und Zuziehen.


Dazu gab es noch dieses Buch. Die Bücher aus dieser Serie - wir haben noch Farben und Zuhause - mag ich wirklich sehr. Die echten Fotos der Gegenstände sind super, es sind schöne Dinge drinnen, die Texte sind grafisch und inhaltlich ansprechend hinzugefügt. Zum Einsatz kamen die Bücher bei uns ab ca. einem Jahr und selbst heute schauen wir sie noch regelmäßig an und spielen "Ich seh, ich seh was du nicht siehst!" darin, nachdem J alle Gegenstände im Eiltempo aufgezählt hat! :-)


FrauToni als langes Pullikleid

1 Kommentar

Jaja, es wird Herbst und ich muss sagen, dass ich diese Übergänge zwischen den Jahreszeiten liebe! Und ich liebe es auch, im August Gewand für den Herbst zu nähen, das eine unglaubliche Freude auf gemütliche Nachmittage mit Strickzeug oder Büchern auf der Couch macht. Gewand, in das man sich reinkuscheln kann. Das nach Spaziergängen durch Herstwälder ruft. Und genau so ein Stück habe ich mir nun genäht!


Ich habe den Kapuzenpulli FrauToni von fritzi&schnittreif zum Pullikleid umgewandelt. Schultern, Ärmel - mit diesen coolen Bündchen! - und Kapuze sind original. Ich habe den Pulli allerdings ein wenig tailliert und hinten einen Abnäher eingenäht, damit es nicht zu sackartig wird. Und dann habe ich den Pulli deutlich verlängert, Kleidlänge, und unten mit einem breiten Bündchen versehen. Dazu gibts im Musterverlauf noch eine Känguruhtasche, die muss der Praktischheit halber einfach sein! Die Kapuze habe ich im Stoffbruch zugeschnitten und mit schwarzem Jersey gefüttert.


Ja und der Stoff! Ein Traum, oder? Das ist ein Quilted Jersey von Nosh. Also zwei Lagen Jersey zusammengequiltet, innen schwarz, außen grau melange mit Kreisen drauf. Ich habe aus dem Quilted Jersey schon ein Kleid genäht und trage es sehr gerne, daher musste ich mir aus diesem weichen Stoff unbedingt auch was nähen, vor allem als ich sah, dass der nun im Sale ist! Denn der Stoffverbrauch ist mit 2 Metern nicht ohne!


Ach ja, den Kapuzenpulli gibts für die ganze Familie! Jeweils als PDF- und Papierschnitt und in allen möglichen Kombinationen zu günstigeren Preisen im Doppel- oder Dreierpack! Bei uns werden bald ein, zwei Tonis dazukommen und wohl auch noch ein HerrToni!

Jetzt wünsche ich euch schon mal ein tolles langes Wochenende und kommt gut in den Herbst! :)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Pullikleid
Schnitt: Pullover FrauToni von fritzi&schnittreif, mit Änderungen (siehe oben)
Stoffe: Quilted Jersey, gray melange, Nosh; schwarzer Jersey von den Biostoffen; Bündchen aus meinem Fundus

Sommerpyjama :: orange

Keine Kommentare

Ihr werdet euch jetzt wahrscheinlich fragen: "Hä? Sommerpyjama bei 12 Grad in der Nacht?!?". Jaja, ich weiß. Aber ich kann euch sagen, dass der Pyjama schon seit zwei, drei Wochen im Einsatz ist und da wars  ja noch heiß, zumindest tageweise. Und erstens ist Strechfrottee ja eh wärmend und zweitens wer kann denn mit so einem Sommer rechnen und drittens habe ich die Hoffnung, dass er nächstes Jahr auch noch passt!


Also hier nun Js zweiter kurzer Pyjama aus weichem Strechfrottee aus meinem Fundus. In wunderschönem orange, das Shirt hat weiße Bündchen dazu. Die Hose, ja so eine Hose kennt ihr schon. Es ist eine Sachensuchershorts nach Steffis/Herzekleids Freebook. Ich kann es euch einfach nur nochmal wärmstens empfehlen, so ein toller Schnitt!


Und das Leiberl dazu ist ein Schnitt, den ich neu habe. Es ist ein Easy Peasy T nach dem Schnitt von Stoffwechsel, den ich bei Makerist vor ein paar Wochen gratis runterladen konnte. Ich wollte die Passform mal testen und habe so das Pyjamaleiberl als Easy Peasy T genäht. Schon in Größe 110, da der Schnitt ja eigentlich für Jersey konzipiert ist und ich ja möchte, dass es auch möglichst nächstes Jahr noch passt. Es sitzt also recht locker und um den Hals gibts ein paar Falten, die sich bei passender Größe aber sicherlich noch auswachsen.

Also ich glaube, da wird nächstes Jahr das eine oder andere Easy Peasy Summer T entstehen, dann sollte 110 auch schon gut passen. Und jetzt denke ich, ich gestehe, ja eher schon an kuschlige Langarmshirts! 


Und das beste für den Buben an dem Pyjama: Man kann darin wunderbar turnen und herumblödeln! Und das beste für die Eltern an dem Pyjama: Der Bub schläft wunderbar darin und schaut so lieb aus! ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Hose:

Schnitt: Sachensuchershorts, Free-Book von Herzekleid/Fabelwald, Größe 104
Stoff: Strechfrottee, orange, aus meinem Fundus

Shirt:
Schnitt: Easy Peasy T, STOFFwechsel, über Makerist
Stoff: Strechfrottee, orange sowie Bündchen, weiß, beides aus meinem Fundus

Keine Kommentare :