Stricktuchponcho :: Viajante

1 Kommentar

Ich hab ein wahnsinniges Ding gestrickt! Ein dreidimensionales Dreieckstuch, das gleichzeitig ein Poncho ist. Das Strickmuster heißt Viajante und ist von Martina Behm, meiner liebsten Strickmuster-Entwicklerin.

Ich habe Viajante aus der Originalwolle von Rohrspatz&Wollmeise gestrickt, aus 300 Gramm Lacegarn, verstrickt mit Nadelstärke 3,5. Das Abwickeln der Wolle war eine ziemliche Katastrophe. Zuerst ein paar Verwurschtelungen dank Knoten in der Wolle (die aber, das muss ich dazusagen, auf dem Strang vermerkt waren und ich bekam das Garn daher um 1 Euro billiger) und dann sind 300 Gramm einfach sooooo viel, dass das Knäuel so groß wird, dass man es nicht mehr gut in der Hand halten kann, ohne dass man einen Krampf bekommt. Haha!

Aber sobald das Abwickeln geschafft war, war das Stricken ein Vergnügen. Die Wolle verstrickt sich super und das Muster ist toll, sehr einfach zu stricken und es wurde trotzdem nicht fad. Ich hab ungefähr drei Monate dran gestrickt und dass es da nicht fad wurde, war echt gut! Als ich die Wolle in der Wollmeile gekauft habe, kam ich mit der Verkäuferin ins reden, die gerade genau am selben Tuch strickte. Und sie meinte, das sei ein Lebenswerk, oha! Da war ich kurz verunsichert, aber so tragisch fand ich die drei Monate eigentlich gar nicht! ;-)


Ich fand die Wolle beim Kauf total schön - schwarz, pink, grau... genau meine Winterfarben. Allerdings hatte ich nicht gedacht, dass das Muster so unruhig werden würde... klassischer Denkfehler, ich hatte mit das viel flächiger vorgestellt. Ich fand es beim Stricken und auch jetzt am Endergebnis sehr spannend zu sehen, welche Muster sich so ergeben ... aber es gibt ein Problem: Man kann dieses Viajante einfach nur mit unifarbenem Gewand in schwarz, grau, pink oder vielleicht weiß tragen. Alles andere würde einem die Augen einhaun, wie man so schön sagt. Und leider findet sich in meinem Kasten nicht wirklich viel passendes Gewand. Dann fände ich es echt schade, wenn ich mein Viajante dann nur so selten tragen kann, weil es kaum so dazu passt und ich das dann immer so planen muss.

Also hat es sich wirklich sehr gut getroffen, dass meine Schwester hin und weg war, als sie das Tuch gesehen hat! Und in ihrem Kleiderkasten gibt es unglaublich viel schwarz und das Tuch steht ihr (auch) echt super... also bekommt sie es heuer zu Weihnachten! Ich freu mich!

Und sie hat mir ein neues Lace-Garn von Rohrspatz&Wollmeise geschenkt, in schwarz. Vielleicht kann ich sie ja auch noch überreden, den Strang abzuwickeln? ;-) Jedenfalls, in bälde fange ich zum Stricken an und freue mich jetzt schon auf mein Viajante.


Denn das Tuch trägt sich sooooo toll! Hier oben links seht ihr es als sehr voluminöses Dreieckstuch getragen und rechts in voller Pracht als Poncho und Pulliersatz. Je nachdem, wie weit man es bei den Schulter rafft, hängt es dann runter. Den Abschluss unten bildet eine sehr schöne Lochborte. Sehr stimmig und ausgeklügelt das ganze! :)

- - - - - - - - - - - - - - - - -
Viajante
Strickmuster: Viajante von Martina Behm/Strick mich!
Wolle: Lace Garn, 300 Gramm, von Rohrspatz&Wollmeise, Farbe: Xaverl und Rosi, gekauft in der Wollmeile

1 Kommentar :

Anonym hat gesagt…

Wow, das ist wirklich wunderschön geworden. Mich schreckt das Abwickeln mehr ab und außerdem habe ich so viel Angefangenes. GlG B