Wendezipfelmützen wieder mal!

Kommentare

Letztes Jahr habe ich gleich drei Wendezipfelmützen auf einmal genäht. J passt seine immer noch gut, die verschenkte Fuchsmütze ist allerdings ein wenig knapp geworden. Da die Selina-Haube, wie sie genannt wird, allerdings heiß geliebt wird, habe ich für den liebsten Sohn meiner Freundin eine neue genäht.


Auf der einen Seite die wunderschönen Herzen in petrol/türkis, auf der anderen Seite Ministipes in schwarz/vanilla von Nosh. Das Bündchen ist auch von Nosh. Und das E-Book der Wendezipfemütze ist von Klimperklein.


Und da ich die zwei in Wien sehr vermisse gab's ein Wien-Webband hinten drauf. Hach!


Und dann ist noch eine weitere Wendezipfelmütze entstanden, für die habe ich allerdings zwei Anläufe gebraucht. Ich hatte vergessen, den Stich richtig einzustellen beim Festnähen des Schrägbandes, also war die erste Mütze an den Ohren nicht gut anliegend und sowas möchte ich natürlich nicht verschenken. Also hab ich eine zweite genäht und da wieder konzentrierter des E-Book verfolgt, denn da steht alles wunderbar drinnen! Vorteil meiner Unachtsamkeit ist, dass ihr nun die Innen- und Außenseite der Haube auf einem Bild bewundern könnt ;-)

Diese Haube ging nach Dänemark, zu einem überraschend neu dazu gewonnen Familienmitglied sozusagen! Und sie macht große Freude!


Kommentare :

Strandung hat gesagt…

Sehr hübsch deine Mützen. Ich habe heute auch mal wieder das Schnittmuster dafür rausgekramt. Morgen wird gleich zugeschnitten... Viele Grüße, Susanne

Anna hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.