Raglan Pulli :: Doppeldeckerbusse

1 Kommentar

Diesen Nosh-Stoff mit den Doppeldeckerbussen auf grauem Jacquard-Jersey habe ich schon im Herbst gekauft, mit genau so einem Raglanpulli im Kopf. Da J aber derzeit genug passendes Gewand hat, ist er erst jetzt enstanden und mit viel Potenzial zum Reinwachsen.


Ich hab es endlich mal wieder probiert, Paspeln in die Raglanschrägen einzunähen. Beim ersten Mal ist das nämlich total schief gegangen und das wollte ich nicht nochmal erleben. Aber nun hab ichs nochmal probiert und die Paspeln (die eigentlich nur Jersey-Streifen, zugeschnitten in einer Breite von 3 cm, einmal gefaltet, sind) in einem ersten Arbeitsschritt aufgenäht und dann erst die Ärmel an Vorder- und Rückenteil genäht. So habe ich es geschafft, dass die orangefarbenen Paspeln regelmäßig sind und ich bin zufrieden!

Die Bündchen habe ich schwarz gemacht, der Kontrast gefällt mir, im Gegensatz zu grauen Bündchen, an die ich zuerst gedacht hatte, echt gut.


Genäht habe ich nach dem Freebook Autumn Rockers Kids von Mamahoch2. Den Schnitt des Raglanshirts bzw. Pullis gibts in den Größen 68 bis 92 und dann mit einigen Anpassungen an die körperlichen Entwicklungen der Kinder von 98 bis 146. Mamahoch2 hat auch noch einige andere Freebooks/Schnittmuster, da sind echt tolle Sachen dabei!


Ich hab Größe 98 gewählt, damit der Pulli lange passt. Er ist jetzt echt noch ziemlich lang, auch die Ärmel sind noch reichlich. Mit gefällt, dass der Pulli, vor allem die Ärmel, nicht zu weit aber doch nicht eng geschnitten sind. Der Halsausschnitt ist eher weit. Das finde ich für einen Pulli oke, bei einem T-Shirt würde ich ihn aber enger haben wollen. Da müsste ich bei dem verhältnismäßig großen Kopfes des Kindes allerdings wohl noch eine Knopfleiste hinzufügen. Dafür gibts bei Mamahoch2 auch ein gratis Tutorial.

Also der Schnitt hat Potenzial für einige Sommershirts für J. Denn ich finde Raglanshirts einfach toll! Aber um Leiberln nach dem Schnitt des Regenbogenbodies werde ich für die Sommergarderobe auch nicht herum kommen :-)

1 Kommentar :

mme ulma hat gesagt…

gefällt mir sehr. ich hab kürzlich ein raglan-shirt für den kleinen fuchs gemacht – die mag ich einfach besonders; und ich habs auch ziemlich groß angelegt, weil auch hier derzeit kein dringender bedarf besteht. bei oberteilen gibts ja zum glück einigen spielraum.