Kapuzenpullunder & Haube

Kommentare

Seit längerem hab ich mir mal wieder ein Strickheft gekauft. Das FAM 206 Baby von Lang Yarns. Baby klingt etwas verwirrend, aber die Muster gehen zum Großteil bis 104 und die Muster des Kinderheftes fangen bei 4 Jahren an. So darf mein Bub noch ein bisschen länger Baby sein :-)

Die Modelle aus dem Heft sind echt schön, da sind so viele dabei, die ich gerne stricken möchte. Und viele ganz klassische Stücke, die zeitlos sind, die man je nach Wolle schlicht, cool oder ausgefallen stricken kann.


Gestrickt habe als erstes einen Kapuzenpullunder (Modellnummer 206_27) aus Lana Grossa Merino Superfein (4 Knäuel) in einem wunderschön leuchtenden Blitzblau. Ich hab den Pulli länger gemacht, eigentlich sind für meinen Geschmack fast alle Strickpullis zu kurz, wenn man sich an die Anleitung hält, und so schaut es auch schön aus und wächst einfach länger mit. Denn Strickstücke werden einfach zuerst in der Länge zu kurz, der Umfang wächst meist noch viel länger mit!


Die kleine Tasche finde ich sehr lieb, ist auch ganz einfach zu stricken!


Die Kapuze hab ich zuerst  nach Anleitung gestrickt, dann nochmal aufgetrennt, weil sie einfach viel zu klein war, also sowohl in der Länge als auch in der Höhe. Also aufgetrennt und dann mit der Maschenanzahl der größeren Version gestrickt und auch noch deutlich tiefer gemacht (5 cm mehr). Damit sie in den Ausschnitt passt, habe ich sie einfach auf der Rückseite etwas gerafft eingenäht und so passt sie nun wunderbar!


Der Kapuzenpulli wird in Reihen gestrickt, man muss also dann zusammennähen. Ich hab über Pinterest eine Anleitung gefunden, wie man unsichtbare Nähte nähen kann, also wie man solche Teile zusammennähen kann, ohne dass die Naht dann sichtbar ist. Ganz unsichtbar ist es bei mir nicht geworden, wie ihr hier sehen könnt, aber es ist viel schöner geworden als früher und es ist auch ganz einfach und geht recht schnell! Also meine Empfehlung!



Und dann habe ich für J noch eine Haube gestrickt, auch aus dem FAM 206-Heft. Hauben sind einfach tolle Projekte, überschaubar, da geht auch in einem vollen Alltag was weiter und man hat Erfolgserlebnisse, man braucht nicht mal ein Knäuel Wolle und wenn das Kind es dann auch noch liebt, Hauben aufzusetzen, passt das einfach perfekt! ;-)


Diese Perlmuster-Haube finde ich zwar jetzt nicht online, aber sie ist im Heft drinnen, in einer Kindergröße. Diese hab ich also aus der Originalwolle Mille Colori Baby gestrickt, genau nach Angabe und sie passt jetzt schon super, hat aber noch Spielraum, dass ich fast glaube, dass sie nächstes Jahr auch noch passt, auf jeden Fall aber bis zum Frühjahr!


Ich finde die Regenbogenfarben einfach soooo toll!! Und die Merinowolle ist so superkuschelig (blöd, wenn man Auftrennen muss) und sehr angenehm zu tragen, denke ich!


Und jetzt geht's auf in eine neue Woche (mit hoffentlich mehr Sonnenschein und weniger Regen als prognostiziert!)! Bis bald!

Kommentare :

chrisTINA hat gesagt…

Liebe Selina,
wie immer wunderhübsch sind sie geworden deine neuesten Kreationen. Besonders die Haube. Ich glaub bei diesem Modell könnt ich auch fast wieder zur Haubentäterin werden - schon allein wegen der von dir benannten Überschaubarkeit...
Und ich fass es nicht wie produktiv du bist... wo nimmst du nur die ganze Energie her?
Die Handarbeiten scheinen dir wie pure Entspannung aus den Fingern zu strömen ;)
Nochmal wow...
glg Christina

mme ulma hat gesagt…

hier klappern auch grade wieder die nadeln. stricken ist schon auch eine feine sache. und ich finde gerade, auch wesentlich nervenschonender als nähen.

schneidern meistern hat gesagt…

Ach stricken... ich versuche es ja auch immer wieder und kaufe die tollste Wolle, nur um sie dann liegen zu lasssen, weil ich die Geduld nicht habe.
Schön schaut das Set aus!