Kindergartentasche

Kommentare

Am Montag ist es soweit, mein Bub startet in der Krippe! Was für ein großer Schritt, was für eine Veränderung! Ich muss gestehen, ich bin schon ziemlich aufgeregt! Auch wenn ich mir sicher bin, dass alles gut klappen wird. Am schwersten für mich wird es wohl sein, nicht mehr zu erfahren, was das Kind den halben oder ganzen Tag lang gemacht hat und im Büro nicht mehr mit Fotos beschickt zu werden.


Ich hab für J eine Kindergartentasche genäht. Dass ich ihm so eine Tasche nähen werde, stand schon vor einem Jahr fest, als ich Frau Herzekleids eBook "Reineke" Probe genäht habe. Ich fand die Tasche nämlich damals schon großartig, die Form, die Proportionen - da passt einfach alles!


Eigentlich braucht J gar keine Kindergartentasche, denn in Wien bekommen die Kinder in den Kleinkindergruppen und Kindergärten die Verpflegung vom Kindergarten und müssen keine Jause mitnehmen. Aber da J ja mit Stoffwindel gewickelt wird, müssen wir jeden Tag die Windeln hinbringen und mitnehmen, also werden wir die Tasche erstmals dafür und fürs Wechselgewand verwenden!


Der Entschluss stand also schon lange fest, allerdings ist die Tasche erst jetzt fertig geworden. Wobei - ganz fertig ist sie auch noch nicht, denn mir fehlt noch ein Schieber. Ich weiß ehrlich nicht, wieso es so wahnsinnig schwierig ist, diese eckigen Durchzugsringe zu bekommen, es war aber ein Ding der Unmöglichkeit! Also habe ich den Schieber zweckentfremdet und muss jetzt noch einen zweiten Schieber besorgen, der dann den eigentlichen Zweck als Schieber erfüllen wird. 


Aber zurück... die Tasche ist jetzt erst entstanden, weil ich mich einfach für keine Stoffkombination entscheiden konnte. Zuerst wollte ich den Taschenteil aus Jeans machen und den Deckel in rot oder orange, dann war der Jeansstoff nicht lang genug für den Träger ... und dann hatte ich plötzlich  d i e  Idee, den Rest vom orangen Cord zu nehmen, aus dem ich für J die geliebte Latzhose genäht habe. Und da war dann sofort klar, welche Stoffe ich damit kombinieren möchte und wie und was :)

 
Träger und Deckelinnenseite sind also aus orangem Mini Biz-Stoff (Hamburger Liebe) und der Deckel außen sowie das Futter aus orange-weißem Chevron. Die Innentasche ist auch aus dem Mini Biz-Stoff und dem Cord, außerdem habe ich eine transparente Folie auf die Innentasche genäht - da kann man ein Kärtchen reingeben mit Name, Adresse, Telefonnummer...


Die Außentasche und den Außendeckel hab ich mit einem sehr starken Bügelvlies gefüttert, die Tasche hat also einen echt guten Stand. Und den Mini Biz-Stoff habe ich mit einem dünnen Vlies verstärkt, da der Stoff echt recht zart ist. Besonders gefreut hab ich mich, dass ich den orangen Klettverschluss von meiner Toilettetasche auch noch daheim hatte!


Mit dem Trägerband hab ich noch ein Chevron-Webband in orange und pink mitgefasst, daran baumeln jetzt eine orange Katze mit blauen Augen und ein "J" - diese beiden Anhänger hat J von einer lieben Freundin geschenkt bekommen, als treue Begleiter in der Kindergruppe! 


Also ich bin total begeistert von der Tasche, kann euch Steffis eBook echt wärmstens empfehlen - falls du nicht selbst nähen willst: Steffi verkauft im Fabelwald auch fertige Kindergartentaschen - und blicke mit Zuversicht und Zutrauen auf die nächste Zeit - die ab Oktober dann auch für mich mehr Entspannung bringen wird, denn dann startet meine Elternteilzeit!

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Wow!!!!! B

chrisTINA hat gesagt…

voll schön geworden. und alles gute für montag... :) ich denk an euch!
christina

:: stoffbüro :: hat gesagt…

Die Tasche ist wunderschön, da stimmt alles: Der Schnitt (sowieso ;-)), die Farben, die Stoffe, die Details.

Liebe Grüße
Catrin

Eva Leisure hat gesagt…

Sehr schön geworden und klar, orange, ein Knaller!
Ich brauche eine relativ große Tasche, da wir ja die Jause für morgens mitnehmen müssen. Außerdem bin ich andauernd am Wechselklamotten hin und herschaufeln, weil die bei uns viel Matschen und Sauen dürfen, was ich ja toll finde...
Bei unserer Kleinen schreiben die Erzieherinnen eine Art Tagebuch für jedes Kind und legen einen großen Ordner auch mit Bildern an, ganz toll, bin richtig begeistert. Wenn ich sie abhole, dann lasse ich mir auch immer ganz viel erzählen... ja, ist schon eine ganz schöne Umstellung! Wird bestimmt gut klappen, ich werde an manchen Tagen schon gar nicht mehr verabschiedet, weil sie sich so freut auf das Spielen mit den anderen Kindern und den Erzieherinnen... nur nachts, falls sie zahnt, gegen 3 Uhr ist die Mama das einzig Wahre ;-)

Steffi / herzekleid hat gesagt…

Ich wünsch Euch einen guten Start und J viel Spaß in der Krippe!
Die Tasche ist wunderschön geworden! Die Stoffe passen toll zu J's anderen Sachen und sind wunderbar kombiniert, gefällt mir echt gut! (Ich wollte die Tasche pinnen, aber irgendwie klappt das nicht, hoffentlich später dann...)
Alles Liebe,
Steffi

Fränzi hat gesagt…

Da passt wirklich alles zusammen, sogar die Katze. Einen guten Start in den Kindergartenalltag euch :)

schneidern meistern hat gesagt…

Liebe Selina,
ich war ungefähr ein Jahr in der EIngewöhung und habe manche Tage mein Kind gestalkt (und habe versucht durchs Fenster einen Blick auf ihn zu erhachen)... Ihm hat es und gefällt es hingegen sehr gut und was er dort alles lernt, was er mit seiner Mama alleine nicht lernen würde ist imens! Gerade das soziale Miteinander.
Also schau eher auf das positive... bald wird er dir selbst erzählen können, was er erlebt hat und das ist nochmal um einiges schöner! Gerade abends vor dem Schlafengehen lassen wir den Tag nochmal Revue passieren und aus seinem Mund zu hören, was ihm wichtig war ist unbezahlbar!
Liebe Grüße
Monika
oh ach so - die Tashce ist übrigens toll! Wir brauchen hier aber auch keine...

Nestnadel hat gesagt…

Liebe 19NullSieben
Ich lese schon eine ganze Weile deinen Blog mit. Wie witzig, unser Kind Leopold hat morgen seinen zweiten Geburtstag und kommt am Montag ebenfalls in die Krippe. Wegen Umzug und so weiter hab ich es leider nicht geschafft, ihm eine Tasche zu nähen, was ich mir fest vorgenommen hatte. Das will ich aber in den nächsten Wochen noch nachholen. Darum die Frage, warum eine Tasche und kein Rucksack? Ich hatte mal gehört, dass es für die Erzieherinnen blöd sein kann, wenn sie den kleinen bei Ausflügen immer die nicht ganz so dauerhaft getragene Umhängetasche hinterhertragen müssen, weil die Kinder sie abwerfen. Was meinst du? Hast du dir die Frage auch gestellt?
Wenn du sehen willst, was unser Sohnemann morgen bekommt, kannst du ja in den nächsten Tagen mal auf meinen (total vernachlässigten) Blog schauen: www.nestnadel.blogspot.com
Vielleicht komme ich in nächster Zeit wieder mehr zum Nähen.
Liebe Grüße
Nestnadel

19nullsieben hat gesagt…

Ihr lieben Leserinnen,

herzlichen Dank für eure netten Worte, eure Erfahrungen und eure Komplimente!

@Nestnadel: Da hast du bestimmt recht, dass ein Rucksack praktischer wäre, vor allem weil die Kinder ja auch nicht so lange schräg tragen sollen. Wobei abwerfen kann man einen Rucksack auch, oder nicht? Wobei ich gar nicht weiß, ob sie Tasche/Rucksack bei Ausflügen überhaupt mitnehmen? Hmmm, da hab ich noch einiges zu lernen, merke ich ;-)

Ich hab mich jedenfalls für die Tasche entschieden, weil ich den Schnitt einfach so toll finde (wobei Steffi auch einen sehr netten Rucksack-Schnitt hat) und für uns Eltern, die die Windeln und Wechselgewand in die Krippe tragen werden, ist eine Tasche mit längenverstellbaren Trägern auch viel praktischer als ein Kinderrucksack. Und sollte J mal einen Rucksack brauchen/bekommen, übernehme ich die Tasche gerne in meinen Fundus ;-D

Alles Gute deinem Sohn - zum Geburtstag und für den Krippenstart!! Ich schau gern wieder auf deinem Blog vorbei!

Liebe Grüße euch allen, Selina

minza hat gesagt…

Hallo Selina, die Tasche ist der Knaller! Wieder so sorgfältig, klug und liebevoll zusammengestellt und genäht. Ein wunderschönes Unikat!
Ich hoffe, ihr habt die Eingewöhnung nun schon hinter euch und Du hast ein gutes Gefühl, J. abzugeben.
Ich fand das am Anfang auch ganz komisch, dass ich gar nicht wusste, was K. denn den ganzen Tag so gemacht hat. Wobei bei uns die Erzieherinnen in der Krippe wirklich viel erzählen und auch Fotos machen.
Alles Liebe für euch!!
PS: Ach ja, ich finde einen Rucksack in der "größeren" Kindergartengruppe sinnvoll, wenn die Kinder doch öfter mal Ausflüge machen (bei uns gibt es z.B. einen Waldtag). Doch für normale Tage ist so eine Tasche ausreichend.