Outfit im Seemanns-Look

Kommentare
 
Endlich wieder ein Post von mir, ich komme grad wieder recht viel zum Nähen, dafür bleiben für das Fotografieren und Bloggen zu wenig Zeit. Daher heute mal einfach ein Sammelpost mit gaaaanz vielen Fotos! :)


Als ich den Simply Boats-Jersey von Frau Hamburger Liebe in Händen hielt, gefiel er mir gut. Ich überlegte, einen kurzen Anzug draus zu nähen, doch einen Body oder lieber eine kurze Hose? Erstmal hab ich mich für einen Kurzarm-Regenbogenbody entschieden, in Größe 92 damit er schön luftig sitzt (Wahnsinn, wieso wächst mein Kindelein so viel zu schnell?!) und mit dunkelblauen Bündchen.


Ich finde, dass der Stoff als angezogener Body einfach noch viiiiiel schöner ausschaut als nur als Stoff. Er steht J so gut und ich möchte ihm den Body gar nicht mehr ausziehen! Ich bin so begeistert!!!


Da Body allein ja oft nicht ausreicht, sind auch zwei passende Hosen entstanden. Einmal eine total lässige Haremshose aus dunkelblau-weiß-gestreiftem Jersey:


Die Hose ist nach dem Schnitt "You call it Pants" von Suburbia Soup enstanden. Nach dem Schnitt habe ich bereits letztes Jahr die Happy-Hose für J genäht, die heuer viel besser, spricht perfekt, passt als letztes Jahr. Oke, die Größenangabe entspricht auch dem aktuellen Alter...


Den Blog von Suburbia Soup gibt's leider nicht mehr und ich war sehr froh, dass ich das Schnittmuster damals gleich gespeichert hatte. Jetzt hab ich aber nochmal gegoogelt und folgenden hoffentlich hilfreichen Link für euch gefunden: Aber hier findet ihr die E-Mail-Adresse der Schnittdesignerin und könnt sie um den Schnitt bitten... Also falls ihr auch eine "You call it Pants" nähen wollt!


Ich hab noch eine runde Tasche dazugebastelt, weil es grad aktuell wird, die Hände und alle möglichen Dinge einzustecken. Und es ist auch praktisch, immer ein Taschentuch für die kleine Schnupfnase eingesteckt zu haben ;-) Bei der Tasche hab ich mein Namensband eingenäht und mit einem roten Herz-Kam Snap, das nur der Deko dient, verschönert. Das finde ich sehr lieb (wenn auch das Namensband so verkehrt rum eingenäht ist, dass er nur der Sohnemann beim Tragen lesen kann ;)


Ich finde es immer irritierend, wenn in Schnittmustern die Nahtzugabe bereits inkludiert ist. Mein Fehler ist, dass ich halt auch nie genau und vorab die Anleitung und alle Angaben lese, dann komme ich - im besten Fall - nach dem Zuschneiden drauf, dass die Nahtzugabe eigentlich schon dabei war... Daher ist diese Hose jetzt etwas weit und lang, aber mit aufgestrickten Beinen passt sie gut und somit auch sehr lange.

 
 

Die zweite Hose ist eine robuste Jeans aus diesem weißen Stoff mit blauen Streifen und dem dunkelblauen Vor Anker-Stoff von Frau Tulpe.


Die Hose ist nach dem Quick Change Trousers-Schnitt aus Anna Maria Horners "Handmade Beginnings" entstanden, ich habe sie aber nur einfach, also nicht wendbar genäht. Sonst wäre aus dem dicken Stoff zu bockig geworden. Den Schnitt habe ich für den Windelpopsch adaptiert, bei der Hochzeitshose habe ich das schon mal so gemacht. Da die Hochzeitshose noch immer super passt, hab ich die gleiche Größe genäht, nur hab ich sie 5 cm länger gemacht und unten einen Gummi eingezogen. Das finde ich echt sehr praktisch und hat sich schon hier bewährt.


Also den Popsch-Teil und die dazugebastelten Taschen habe ich aus dem Anker-Stoff genäht, die Taschen sind mit einem leichten weißen Stoff mit blauen Minipünktchen gefüttert. Dazu gibt's mein Namensband und ein Chevron-Webband mitgenäht. Ganz perfekt wäre es ja, wenn die Bänder zwischen Taschen- und Futterstoff mitgenäht werden, aber da hab ich zu spät dran gedacht.


Die Hose ist echt cool, macht durch den robusten Jeansstoff viel mit und sitzt trotzdem schön luftig, dass sie auch an wärmeren Tagen nicht zu warm wird, denke ich. Hochsommertauglich ist sie wahrscheinlich nicht, aber ich brauche ja noch weitere Nähprojekte! Zum Beispiel die Knick Knack Knickers, eine sehr nette kurze Hose als gratis Schnitt von Anna Maria Horner.


 
Der Boot-Body passt auch hier wunderbar dazu und der Hut macht das Outfit perfekt, finde ich! :)


 

Und für drüber gibt's aus meinem Kindergewand noch ein Hemd, das auch so lieb dazu passt! Hach, mein Bub! <3


Und jetzt ein herzlicher Gruß von uns beiden beWaldviertlerten - habt einen guten Start in die kurze Woche! Ahoj!

 
 

Kommentare :

Friederike hat gesagt…

Das ist so SCHÖN! Der Body gefällt mir ganz besonders gut, aber ich bin der dunkelblau-roten Farbkombination sowieso verfallen...
Und dein kleiner ist echt fesch! Das denke ich nicht so oft bei Jungs(-Klamotten).

Viele Grüße!

Stefanie hat gesagt…

Ich mag deinen Stil und wie du bedacht Stoffe für die Kleidung auswählst, so gut kombinierbar!
Liebe Grüße
Stefanie

Fränzi hat gesagt…

Tolle Kombinationen hast du da fabriziert, das gefällt mir alles ausnehmend gut, wobei die Hose mir echt am bequemsten erscheint, die möchte man fast direkt in groß haben :)

Steffi hat gesagt…

So eine wunderbare Kombi, die du da genäht hast. Ich mag ja maritime Stoffe ohnehin total gerne, aber die Schnitte und Stoffe passen so gut zusammen. Der Hut setzt dem Ganzen das i-Tüpfelchen auf - zum Schreien!! :-)

Lieber Gruß
Steffi

Steffi / herzekleid hat gesagt…

Ich find die Sachen auch alle sehr sehr schön, und würd sie sofort für L nehmen. Oder seine Schwester. Oder für mich! (Nicht als Body natürlich :-)...)
Das sind einfach meine Farben, weißt Du ja!
Außerdem hab ich jetzt richtig Lust, auch mal die Quick Change Trousers auszuprobieren.... irgendwie sammeln sich so viele Schnitte an, und dann wachsen die Kinder so schnell, dass die passende Größe oft nicht mehr dabei ist...
Ganz liebe Grüße,
Steffi

schneidern meistern hat gesagt…

Liebe Selina,
ein wunderbares maritimes Outfit hast du da genäht. Toll!
Ich bin ja eigentlich kein Fan von allover Drucken, aber dieBboote sind schon wirklich reizend! Zusammen mit den gestreiften Hosen - der Knaller!
Liebe Grüße aus dem Norden ;-)
Monika

19nullsieben hat gesagt…

Danke für eure lieben Kommentare!!! Freu mich sehr!

Monika, ich bin allover-Drucken gegenüber auch immer skeptisch. Immer gehen uni und Streifen, manchmal Ton-in-Ton-Drucke (wie die Janea-Herzen in dunklem Petrol auf Petrol) und ziemlich selten überzeugt mich ein allover-Print, wie die Wale oder dieser hier, wobei die von den wirklich wilden Prints wie zb vielen Lillestoffen auch noch weit entfernt sind. ;-) Weil farblich eher in einem Bereich gehalten und so trotzdem gut zu kombinieren.
Liebe Grüße, Selina

Anny hat gesagt…

Du hast ein wirklich schönes maritimes Outfit genäht! Mir gefällt es super gut und da bekomm ich auch gleich wieder Lust zu nähen!
Viele Grüße Anny

Eva Leisure hat gesagt…

Hallo Selina,
dein Bub ist wirklich toll! Und seine Hosen stehen ihm wie immer super. Ich finde es jetzt auch so schön, wenn man ihnen auch mal nur ein T-Shirt anziehen kann und dann die kleinen Speckerl-Ärmchen rauslugen. ;-)
Falls du immer noch Lust hast auf unseren "German City Sampler Sewalong" - es ist nie zu spät - über 50 Mitnäherinnen findest du bestimmt nicht mehr, wenn du mal in Pension bist. ;-)
Viele Grüße, Eva

Frau Kirschkernzeit hat gesagt…

Ich kann deine Begeisterung vollauf verstehen; es sieht alles so perfekt aus! Alles passt zusammen und strahlt so viel Energie und Fröhlichkeit aus, wirklich schön. Ich mag den Stoff, aus dem du den Body genäht hast auch sofort unheimlich gerne. Der passt sehr zu euch, finde ich. Und was du aus der Qucik Change gezaubert hast, alle Achtung; so sieht sie noch viel toller aus, mit den Täschchen und so (und ja, sie wird schnell zu "bockig" mit fester gewobenem Stoff, das denke ich auch)!
Das mit der Konkurrenz zwischen freier Zeit fürs Nähen und Werken versus Blog-und-Foto-Session-Zeit, das geht mir auch oft so... Aber mich freut's dass du dir extra die zeit dafür genommen hast! Dankeschön!
liebe Grüsse
Bora