Frotteehose :: Jeansblau

Kommentare

Jetzt wo der Frühling kommt und das Kind auf zwei Beinen unterwegs ist, sind ja schon ein paar neue, etwas robustere Hosen, die Pumphosen aus Jeans und Leinen, für draußen entstanden. Vor allem für drinnen wollte ich aber auch noch eine ganz gemütliche Frotteehose haben.


Geworden ist es wieder eine Summer Sea (aus der Ottobre 3/2013 mit meinen schon von der orangen Version bekannten Änderungen) aus jeansblauem Stretchfrottee. Diesmal mit Knieflicken aus Jeans und grau-blauen Ringelbündchen.


Und schon in Größe 86, damit sie noch lange passt. Die orange Hose in Größe 80 passt J aber auch noch gut.


Da ist in letzter Zeit echt einiges in dunkelblau für J entstanden. Die Farbe passt ihm aber auch wirklich gut und es ist ganz praktisch, denn die Stücke lassen sich gut miteinander kombinieren und passen auch super zu meinem geliebten orange und auch zu den ganz bunten Bodies, wie zb dem Regenbogenbody! Und jetzt sind auch schon wieder ein paar türkis/petrolfarbene Dinge in Arbeit... :)



Kommentare :

Knutselzwerg hat gesagt…

Sieht schick aus! Ich mag diesen Schnitt auch wirklich sehr gerne!
Lg Dani

Steffi / herzekleid hat gesagt…

Sehr sehr schön die Hose, v.a. mit den Knieflecken! :-) Und dieselben Schuhe hatte L auch, ist aber grad schon rausgewachsen und trägt jetzt welche von der Schwester auf (auch wenn da Blümchen drauf sind, aber ihm ist das ja noch nicht zu uncool ;-)...)
LG, Steffi

Fränzi hat gesagt…

Sieht sehr gemütlich aus die Hose :)

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Schöne Hose - ich nähe gerade eine ähnliche Hose und wollte dich fragen, welche Nähnadel du bei Frottee verwendest (vor allem bei den Jeansflicken)... Freu mich auf eine Antwort.
Übrigens: ich finde deine Farb-/Schnitt-/Stoffwahl immer sehr gelungen!! Schau sehr gern auf deinen Blog!
LG, E.H.

19nullsieben hat gesagt…

Hallo E.H.!
Dankeschön! Meine Standard-Nadeln sind die normalen 70er, die verwende ich am allermeisten. Wenn ich daran denke, verwende ich bei Jersey Jersey-Nadeln, bei Stretchfrottee ist das weniger heikel.
Und für die Jeansflicken hab ich in diesem Fall einfach die 70er-Nadel drinnen gelassen. Wenn ich nur Jeans nähe, nehme ich schon eine 80er oder 90er Nadel, je nach Dicke des Stoffs.
Gutes Gelingen und lg Selina

Anonym hat gesagt…

Super, danke für die Infos!! LG E.H.