Quynn in ganz groß und in klein

Kommentare

Jetzt sind noch zwei weitere Quynns entstanden! Die Erste hab ich für meinen Buben gestrickt, die Zweite für mich, die Dritte für M und die Vierte wurde gestern an den kleinen Sohn einer Freundin verschenkt!


Hier seht ihr sie alle vier, in vier verschiedenen Größen. Nur bei den Erwachsenen-Hauben hab ich eine Reihe zu früh abgekettet, daher haben sie nicht diesen netten Zipfel-Spitz, schauen getragen aber trotzdem sehr hübsch aus. J hat die Größe für 45,75 cm Kopfumfang, meine hab ich hochgerechnet auf 54 cm Kopfumfang und M hat sie noch eine Nummer größer bekommen, ungefähr 58 cm Kopfumfang. Aber ihr wisst eh, gestrickte Hauben dehnen sich noch schön mit...


Hier jedenfalls die Umrechnungsdaten für die größte Haube, KU 58 cm. Die Zahlen hab ich bei meiner Quynn übrigens ergänzt, da ich auf Nachfrage einer Freundin draufgekommen bin, dass ich die halben Daten vergessen hatte! Sorry! Aber hier findet ihr nun alles, was ihr braucht!

Also bitteschön, mit dem Muster in Händen kennt man sich aus, denke ich:

92 :: 5, 10, 10, 28, 10, 10, 5 :: 11 - 11,5 cm :: 2 M abnehmen :: Rnd -1: K13
Wollverbrauch: 50 Gramm (mit etwas Rest)



Und hier oben und unten seht ihr die Haube für den kleinen Buben, er ist jetzt drei Monate und die Größe passt gut, der Kleine schaut superlieb damit aus und sie wird wohl noch einige Zeit passen und ihn hoffentlich durch den Winter begleiten!

Zum Wollverbrauch: Ich habe für die vier Hauben ziemlich genau 3 Knäuel Noro Kureyon verbraucht. Das heißt, ich habe für meine, Js und die verschenkte Haube 2 Knäuel benötigt.


Ich finde die Wolle soooo toll, diese Farbverläufe, ein Traum! Und das macht auch beim Stricken sehr viel Spaß. So viel Spaß, dass ich noch eine zweite Quynn für mich, aus einem ganz anderen Farbverlauf, in Arbeit habe. :)

Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Soooo schön. Nach der ersten habe ich bereits neue Wolle besorgt. Mal sehen, wie viele es werden. Lg B

Anonym hat gesagt…

Hallo, melde mich ,eine bisher stille Leserin, auch mal, allerdings ganz eigennützig...:o).Ich habe den Blog über das Ecken und Kanten Tuch gelesen und sofort auch angefangen( mir vorher das Strickmuster besorgt) habe jetzt allerdings das Problem, dass ich bei dem 2.Teil gleich sofort nicht weiterkomme. Wie hast du 1z gestrickt?? Hast du beim li abheben der vorherigen Masche den Faden hinter der Arbeit gelassen?? Und wie hast du dann den Faden "verkehrtherum" um die Nadel gewickelt?? Bei deinem Tuch sehe ich gar keine Löcher??Bei meinem da schon.. Würde mich über eine Antwort sehr freuen..

19nullsieben hat gesagt…

Hallo stille Leserin,
die 1z habe ich genau so gemacht wie auf dem Foto in der Anleitung. Beim Links Abheben ist der Faden vor der Nadel - solche Dinge schau ich mir gerne auf Nadelspiel.com bzw YouTube an :-)
Und Löcher hat mein Tuch auch, der Übergang ist so eine Art Lochmuster. Nur sieht mans bei meinem Tuch vielleicht nicht so gut, weil die Wolle so flauschig ist!?
Gutes Gelingen, Selina

ange vilain hat gesagt…

Krásný blog, nápady...Věra♥

Anonym hat gesagt…

Die Hauben sehen toll aus! Würdest du mir verraten, wo man diese wunderbare Wolle bekommt? Gar in Wien??

LG Mia

Andrea Pircher hat gesagt…

wunderschöne mütze. ich befürchte nur dass ich das in diesem leben nicht mehr hinbekomme.
liebste grüße aus dem verschneiten südtirol
andrea

Meeresrauschen hat gesagt…

Hallo,
ich hab mir nach langem Drum-herum-Schleichen endlich das Strickmuster für die Quynnmütze besorgt. Allerdings komme ich mit der englischen Anleitung so gar nicht zurecht. Ich habe mit den Abkürzungen (bzw. den Erläuterungen) von "ssk", "kfb" und "kbf" Probleme. Könnte ich eventuell eine kleine Hilfestellung von dir bekommen? Du kannst mir gerne eine eMail schreiben an:
Meeresrauschen_Blog[at]gmx.de
Viele Grüße,
Kathrin

Anonym hat gesagt…

hallihallo,
bin mittlerweile auch süchtig nach der mütze geworden! hab gestern meine erste fertig gestrickt und meine tochter konnte es gar nicht erwarten, damit in den waldkindergarten zu gehen! ein wenig irritiert war ich dann über die größe. paula hat einen KU von 51cm, habe also dieselbe größe gestrickt, sie sitzt aber doch sehr eng am kopf. du hast ja schon erwähnt, dass das nach ein bisschen tragen und waschen sich noch dehtn. nun möchte ich gerne einem kleinen mädchen von 9 monaten mit einem KU von 46cm eine haube machen. welche größe würdest du mir da empfehlen? ich dachte, ich nehme die 45,75cm... oder soll ich lieber doch ne nr. größer stricken? aber dann könnte sie zu locker werden... argh! weißt du übrigens auch, was es mit den angaben in eglischen strickanleitungen auf sich hat "to fit size" und "finishes size"? das kapier ich irgendwie net so ganz. hab mich bisher immer an den "to fit sizes" orientiert...
übrigens ein schöner blog und VIRELEN VIELEN DANK für deinen beitrag, damit sich auch die mamas quynnies stricken können!
liebe grüße!
andrejana

19nullsieben hat gesagt…

Hallo Andrejana,
wie schön, dass ich dich angesteckt habe! Ja, unsere Mützen wurden durch Waschen und Tragen noch etwas weiter, hängt aber sicher auch von der Wolle ab, also ich hab mit der Noro Kureyon gestrickt, bei einer anderen Wolle muss das also nicht so sein...

"to fit size" ist der Kopfumfang, sozusagen, welcher Größe (welchem KU) die Haube passen soll. Und die "finished size" ist die Größe, die die fertige Haube hat. Die ist geringer, weil die Quinn ja auf KU gedehnt wird sozusagen. Also ich würde mich am KU orientieren. Ich denke, die 45,75 sollte für KU 46 gut passen. Notfalls könntest du mit einer 0,5 mm größeren Nadel stricken? Das würde ich testen...

Übrigens, es gibt jetzt auch ganz offiziell zwei Erwachsenen-Größen in der Anleitung mit dabei!

Viel Spaß beim Stricken, lg Selina