Latzhose :: Softshell

Kommentare

Bei meinem Post zur grün-roten Latzhose haben ich´s ja schon angekündigt - und nun hab ich sie für meinen Buben genäht, die Outdoor-Hose aus Softshell. Ich hab lange überlegt, welches Material wohl am besten ist für Spielplatzbesuche im Herbst, wo der kleine Mann viel am Boden sitzt, krabbelt und herumsteht. Normale Hosen würden wohl feucht werden, in Regenkleidung schwitzt man doch ziemlich denke ich, und so bin ich auf Softshell gekommen. Das ist wasser- und winddicht, wärmt zugleich und ist doch ziemlich robust. Die Bündchen sind aus wasserfestem Futterfleece und das Schrägband ist ein elastisches Einfassband. Bestellt hab ich die Materialien bei Extremtextil und ich bin sehr zufrieden mit der Kaufabwicklung, dem schnellen Versand und schaut da mal rein, in dem Shop gibts so wahnsinnig viele coole Dinge, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommt! Nur die Versandkosten nach Österreich sind recht hoch, aber meine Schwägerin hat auch ein paar Sachen mitbestellt und so haben wir uns die Kosten geteilt und das war dann oke.


Der Schnitt ist der gleiche wie bei der grün-roten Latzhose (Jumping Jack aus dem Ottobre 1/2011, in Größe 80), nur die Bündchen hab ich größer zugeschnitten, da sich das Fleece nicht so gut dehnt wie das rote Bündchen. Die Kam Snaps halten super im Softshell. Die Träger hab ich mit dem elastischen Köperband eingefasst, der Latz ist mit einem meiner liebsten Jerseys gefüttert.


Das Nähen war zeitweise echt mühsam! So viel aufgetrennt hab ich schon lange nicht mehr, phu! Das Softshell selbst geht gut zum Nähen. Aber das Fleece ist auf der Innenseite mit Kunststoff beschichtet, das konnte meine Maschine gar nicht rechts auf rechts nähen, da musste ich auf der Ober- und Unterseite ein Seidenpapier mitnähen, dann ging es aber einwandfrei. Was aber wirklich blöd war, war das Einfassen der Träger, denn da ist immer alles verrutscht und schief geworden, trotz Stecken und langsam Nähen ... da hab ich viel aufgetrennt und geflucht .. aber mit dem Ergebnis bin ich trotzdem recht zufrieden, nicht perfekt, aber oke. Aber so im Gesamten finde ich die Hose toll!


Beim Bein hab ich mein Namensband, einen Reflexband und ein PiratInnen-Webband (danke nochmal dafür :) mitgefasst.


In der Hose aus dem leuchtenden Orange kann ich J am Spielplatz wohl kaum aus den Augen verlieren! Hehe! Ich wollte für euch beim ersten Ausprobieren auch Fotos machen - doch dann kam gleich ein ziemlicher Regen, sodass wir den Spielplatz ziemlich schnell wieder verlassen haben. Aber ich hab geplant, auch eine dazupassende Jacke zu nähen - dann werde ich Fotos vom gesamten Outfit machen! :)

Kommentare :

Steffi / herzekleid hat gesagt…

Die Hose ist wirklich sehr toll geworden und viel hübscher als das übliche Matschgewand! Ich bewundere Deinen Aufwand und wünsche Euch, dass die Hose lange passt! Und J viel Spaß beim Matschen!
LG, Steffi

spielpause hat gesagt…

Ui, die ist ja toll geworden. Leuchtet so schön und hält hoffentlich trocken... Ich suche auch noch nach einer alternative zu den schrecklichen Plastikhosen (meine Tochter liebt sie). Auf selber nähen bin ich lustigerweise noch nicht gekommen... Liebsten Gruß und fröhliches Matschen! Marja

Meeresrauschen hat gesagt…

Supertolle Shoftshellhose! Ich denke, dass die echt praktisch ist! Wäre über einen weiteren Post mit Tragebildern und Angaben, wie schnell sie feucht wird auf feuchtem Boden sehr, sehr erfreut.
Liebe Grüße,
Kathrin

Eva Leisure hat gesagt…

Tolle Hose, finde, dass sich die Arbeit mit den Trägern gelohnt hat. War gerade auf besagter Homepage. Die haben wirklich viele interessante Sachen. lg Eva