Hochzeitsoutfit in Rot

Kommentare

Vor kurzem wurde geheiratet! Also Schwägerin und Schwager haben geheiratet und es war ein wunderbares Fest! Das Brautpaar hat sich von seinen Gästen gewünscht, dass jedeR etwas Rotes trägt, also ganz in Rot oder ein rotes Accessoire... Eine wirklich tolle Idee, weil die Hochzeitsgäste dadurch so schön zusammen gepasst haben und das machte das Fest noch stimmiger...


Und da musste J natürlich auch dem Farbschema der Hochzeit gemäß eingekleidet werden!

Ich hab ihm Quick Change Trousers genäht. Als ich noch schwanger war, ist schonmal so eine Hose entstanden - hier könnt ihr alles dazu nachlesen. Ein toller Schnitt jedenfalls, jedoch mit den Stoffwindeln und dem nicht-dehnbaren Stoff etwas knapp. Daher habe ich nun eine Änderung im Schnitt vorgenommen, die Anleitung dazu habe ich hier bei Meg auf ihrem Blog Sew Liberated gefunden. Also eine Größe größer zuschneiden - ich hab mich für 12 bis 18 Monate entschieden, damit sie länger passt und ausreichend Bewegungsfreiheit bietet - und beim Popsch bissl was ändern.


Und die Hose passt super! Ja, sie ist noch recht weit und eher groß, aber das war ja so gewünscht!

Für die eine Seite hab ich ein schönes Leinen aus dem Stoffsalon verwendet und den Popsch-Teil aus einem superlieben Cloud 9-Stoff, von ebendort, mit kleinen Booten, drauf genäht.

Auf den Fotos schaut das eine Hosenbein lustigerweise viel kürzer aus! Haha, das ist es aber in echt nicht :)


Und das ist die andere Seite - die Hose ist praktischerweise ja wendbar!



Ja und dann hab ich noch einen Milo-Pullunder gestrickt. Noch einen, ja, aber der passt einfach so super, ist sehr lustig zu Stricken und J trägt seine Milos echt oft! Und dieser hier ist aus schönem Baumwollgarn (Verbrauch genau 100 Gramm, bis auf den letzten Centimeter ;), das hatten wir bisher noch nicht und passt einfach super für den Sommer. Der vielleicht irgendwann kommt... Die Wolle hat mir übrigens einiges an Nerven gekostet. Es war eine Wolle von Araucania, handgefärbt in Chile , angenehm weiche aber doch feste, kompakte Baumwolle, am Strang. Und hier lag auch das Problem, denn den Strang abzuwickeln war der absolute Horror, irgendwie war die Wolle verdreht und ich musste die abgewickelte Wolle immer überall durchfädeln, dann entstand ein riesen Knödel und M hat schließlich von der anderen Seite mitgewickelt ... wir haben 3 oder 4 Stunden für diese 100 Gramm gebraucht. Echt ärgerlich! Da hab ich eine ziemliche Krise bekommen, weil ich schon einiges an anderer Strangwolle gekauft hatte, aber nur diese Marke hat meine Nerven strapaziert, bei einem anderen Garn hab ich heiße 13 Minuten für 100 Gramm gebraucht! Aber leider hatte ich von Araucania noch einen zweiten Strang gekauft, aber das ist eine andere Geschichte...


Um das Outfit perfekt hochzeitstauglich zu machen, hab ich ein kleines Mascherl genäht, aus rotem Stoff mit weißen Minipünktchen und dieses auf einen gekauften weißen Body genäht. Mir selbst hab ich ein größeres Mascherl dieser Art in die Haare gesteckt und der liebste M hat ein Stecktuch aus diesem Stoff bekommen! Schon sehr schön!


Kommentare :

minomi hat gesagt…

Wahnsinn! Das Outfit ist so cool, J. war bestimmt das süßeste Kind bei der Hochzeit- so ein heißer Feger :-)
Und den Hosenschnitt habe ich schon öfter gesehen, der scheint echt toll zu sein!

Mit Nadel und Faden hat gesagt…

Ein schickes Outfit und die Idee mit den Hochzeitsgästen in und mit rot finde ich sehr witzig. Man muss einfach nur Ideen haben, oder?
LG
Kerstin

Stoffhamster hat gesagt…

Mal abgesehen vom Bräutigam war er bestimmt der Hinkucker auf der Hochzeit! Ich finde, die Hose ist der Hammer - auch noch zum Wenden! Und dann noch so schöne Stoffe!!
Liebe Grüße, Bettina

Fränzi hat gesagt…

Tolles Outfit, die Schleife hat es mir besonders angetan. Eure Kombi sah bestimmt grandios aus :)

Steffi hat gesagt…

Was für ein super schönes Outfit! Ihr saht bestimmt bezaubernd aus. :-) Die Hose gefällt mir besonders gut, total süß.

Liebe Grüße
Steffi