Zwergenmützchen :: Hellgrau

Kommentare


Gestern hab ich nicht nur den Body verschenkt, sondern auch ein Zwergenmützchen. Ich liebe J´s Zwergenmützchen nämlich wirklich sehr und es kommt auch bei anderen Menschen immer gut an - so dass ich es auch verschenken wollte.

Ich habe es so gestrickt, dass es J jetzt locker passt und noch einige Zeit mitwachsen wird. Denn es soll dem Baby ja im Herbst passen, also ab 6 Monate dann.

Gestrickt habe ich mit Lang Yarns Merino 120 Superwash, Farbe 34.0223 (Ob das die Farbnummer ist?), Nadelstärke 4, Anschlag 90 Maschen, Verbrauch nicht ganz 50 Gramm. Gestrickt habe ich die Zwergenmütze zwei Mal. Einmal davon wieder aufgetrennt. Denn das Knäuel war aus, das Muster aber noch nicht und die Mütze wäre viel zu lang geworden, hätte ich noch weitergestrickt bis zum Ende des Musters. Also hab ich nochmal neu gestartet und am Anfang nach den ersten drei Reihen nicht mit 4 Maschen begonnen, sondern gleich mit 10. Mehr dazu gleich...

So schaut die Mütze aus, wenn man bis zum Ende des Musters strickt. Also mit meinem nötigen geänderten Anfang. Ich finde es total hilfreich, dieses Bild zu kennen, wenn man eine solche Mütze stricken möchte:


Kurz beschrieben: Man strickt anfangs Rippen mit zwei glatt, zwei verkehrt und endet mit zwei glatt. Anschlagen muss man also eine Maschenanzahl, die durch 4 teilbar ist, plus 2 Maschen. Die vordere Kante ist die, bei der man zu stricken beginnt und soll also von Kinn zu Kinn reichen (siehe Foto unten) - so viele Maschen muss man also anschlagen, dass sich das ausgeht. Am besten nur leicht gedehnt, dann wächst die Zwergenmütze gut mit. Und dann strickt man am Anfang und Ende der Reihen immer mehr Maschen glatt/verkehrt, dass sozusagen Querrippen entstehen. Bis man nur mehr eine Längsrippe hat.


Ich habe diese Mütze, wie ich in meinem ersten Zwergenmützen-Post ja schon geschrieben habe, natürlich nicht erfunden. Das Original findet ihr hier (englische Anleitung) und die Übersetzung ins deutsche bei Frau Kirschkernzeit und eine leicht abgeänderte Version gibts bei Frau Kreativberg. Allerdings hab ich da Anfangs auch nicht ganz so wirklich durchgeblickt - daher für euch die work-in-progress-Fotos und ich hab auch für mich mitgeschrieben, wie ich gestrickt habe. Aber veröffentlichen trau ich mich nicht, aus Copyright-Gründen, da das Muster ja schließlich nicht von mir ist und ich keine Rechte verletzen möchte.


Das Ende hab ich anders gemacht als Frau Kreativberg - ich hab´s euch hier schon beschrieben. Und kann´s auch diesmal sehr empfehlen!


Die Mütze schaut echt wieder mal so entzückend aus - mein Testkind ;) war auch schwer begeistert! Nur irgendwie lustig, beim Verschenken ... weil man sich, wenn man die Mütze ohne Kopf drin sieht, gar nicht wirklich vorstellen kann, wie toll sie aussieht, oder? Aber zum Glück hatte J beim gestrigen Besuch seine Zwergenmütze auf, da konnte ich das gleich herzeigen! Hehe!


Kommentare :

augenscheinlichkeiten hat gesagt…

Was für eine süsse Mütze, da wäre ich auch begeistert! Ich kann leider so gar nicht stricken...

Liebe Grüsse

Judith hat gesagt…

die mütze sieht so süß aus - ich wünschte, ich könnte sowas stricken!

Bianca J. hat gesagt…

Hallo du Liebe,

also die Mütze ist ein echter Hingucker!! Man kann es sich aber wirklich kaum vorstellen, wenn man die Müzte ohne Model sieht, dass sie sich so toll um das Köpflein schmiegt!! Muss mal probieren, ob ich das hinkriege (weiß man bei mir nie sooooo genau ;-))!!

Ganz liebe Grüße
Bianca

ahkadabra hat gesagt…

Die Haube ist der Hit! Vielen Dank auch für die Produktionsfotos, die sind sicher sehr hilfreich.
Lg
Anja

Margarete hat gesagt…

Ein wahres Zaubermützchen!

LG Margarete

Halitha hat gesagt…

so schön - deine geschenke haben es absolut verdient gemocht zu werden :)

die kleine trug ihr erstes halbes jahr fast ausschließlich gestrikcte käppchen meiner lieber oma - was gibt es besseres?

glg
halitha

mme ulma hat gesagt…

ich liebe die mütze auch. bin schon beinahe großproduzentin ;) wobei die größenfrage sich mir jedes mal wieder neu stellt und immer noch einer heuristischen lösung bedarf, hm.
liebe grüße von ulma

Krissy hat gesagt…

Die Mütze alleine sieht wirklich komisch aus, aber am Kind einfach nur zuckersüß ♥

Liebe Grüße
Krissy

Anonym hat gesagt…

Toll, danke!
Ich habe dieses Mützchen schon oft bei den Damen Kirschkernzeit und Kreativberg bewundert, aber nur halbherzig die Anleitung überflogen und als zu kompliziert erachtet...
Dank Deiner Bilder und super verständlichen Erklärungen werde ich mich wohl doch auch mal daran wagen.
Ich KANN gar nicht anders ;-)
Danke nochmal!
LG, Maja aus Berlin

Frau Kirschkernzeit hat gesagt…

Ich fand das anfangs auch eher schwierig und habe darum auch die Einzelschritte mit-fotografiert bei der Anleitung, damit man vor allem auch zum Schluss erkennen kann, wie die Mütze sich faltet. Dann wird alles schon sehr viel einfacher und vertrauter, finde ich ;-)
Ich persönlich mag die Version mit dem Bündchen am Hals am liebsten, weil es so schön schliesst überall. Und ich denke, die Maschenprobe ist bei jedem ein wenig anders und dementsprechend fällt auch das Mützchen bei jedem anders aus (grösser, kleiner, etc.) Prima ist es natürlich, wenn man -wie du- ein Garn entdeckt hat,das einem wirklich liegt und zum persönlichen Strick-Stil (bzw. -Mass) passt. Das kann man dann immer wieder hervorkramen und stricken, was das Herz begehrt -und die schönsten Geschenke zaubern! So wie deines hier. Ich bin sicher, Baby und Mama werden sich unheimlich freuen (naja, Mama wohl eher mehr als Baby, aber Freude überträgt sich ja, oder?)
alles Liebe
Bora

Joolz hat gesagt…

Danke für die Abwandlung der Original-Zwergenmütze was Länge und Abschluss angeht.
Sogar ich als absolute Strickanfängerin habe die Mütze hingekriegt und das Kind sieht darin unheimlich süß aus!

Frieda´s Mum hat gesagt…

Was für eine tolle Mütze. Ich werde gleich heute eine für das Friedakind stricken.

Antschi hat gesagt…

Huhu,die Mütze ist so zuckersüß!!! Ich bin jetzt fast fertig und wollte mir schon einmal die aVorgehensweise bei Kreativberg bzgl. des Bändchens durchlesen. Leider funktioniert der Link nicht mehr. Könntest du die Verfahrensweise dazu vielleicht mal schicken? *ganz lieb frag*😉😉

Viele Grüße
Antje