Projekt :: Jeans-Quilt

Kommentare

Gestern haben wir unser Gewand aussortiert - und lustigerweise unsere Nachbarn auch! Hehe, da hat das tolle Wetter wohl schon nach Frühjahrsputz geschrien!

Jedenfalls, hab ich diesen riesen Stapel Jeans aufgehoben - daraus soll in den nächsten Monaten - ja, ich lerne dazu, wie das mit Baby und großen Projekten ist :-) - eine Patchworkdecke entstehen. Für die Terrasse, zum Baden an der Alten Donau, den Park, in Wald und Wiesen... stelle ich mir einen Jeans-Quilt sehr praktisch vor. Einfach weil er recht robust ist und man keine Sorge haben muss, dass gröbere Flecken vielleicht nicht raus gehen oder so.

Ich werde wahrscheinlich einfach 20 x 20 cm große Quadrate zuschneiden und aneinander reihen. Und schauen, wie groß der Spaß wird! Eventuell mixe ich noch ein paar andere schwere Stoffe drunter, aber das muss ich mir noch überlegen bzw. wahrscheinlich auch anschauen. Offen ist auch noch die Rückseite. Zuerst hab ich an Fleece gedacht, doch das ist sicher unpraktisch, wenn dann alle Blätter, Nadeln etc. dran hängen bleiben. Was meint ihr, was würde sich als Rückseite gut eignen? Habt ihr da Erfahrungen? Das wäre fein!

Kommentare :

moppeline123 hat gesagt…

Tolle Idee - wir haben auch jede Menge ausrangiert. Ich nehme mal die Verfolgung auf, weil ich gerne sehen würde, wie der Quilt dann mal fertig ausschaut!

Viele Grüße, Sandra

Mami Made It hat gesagt…

Super Idee! Bin gespannt wie die Decke mal aussehen wird.
Als Rückseite würde ich ein Material nehmen, dass man so heiß wie den Jeansstoff waschen kann. Und da du die Decke speziell für Sommer und Terrasse brauchst, würde ich kein Fleece nehmen, sondern etwas glattes kühles aus Baumwolle.
LG
Petra

Anonym hat gesagt…

Die Decke wird sicher mega cool. Wie wärs mit einem wasserabweisendem Material wie z.B. Wachstuch? Ist zwar nicht mehr so Patchwork like hält dafür aber Feuchtigkeit (und Wiesen sind des öfteren noch lange feucht, auch wenn es schon sehr heiss ist) und Schmutz zuverlässig ab...
Grüessli
gaby

Goldengelchen hat gesagt…

Hallo, das wird sicherlich eine tolle Decke, wenn auch bestimmt schwer, also gewichtsmäßig.
Ich würde wie meine Vorrednerin zu Wachstuch tendieren.
Es gibt ja Wachstuch, welches waschbar ist, z.B. das von Ikea:
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50177906/

Viele Grüße, Goldengelchen

amberlight hat gesagt…

Dann hoffe ich mal, dass ihr nicht komplett hosen-los durchs Leben laufen müsst ... :-)

Halitha hat gesagt…

wow, was für eine gute idee! recycling ist ja ganz meins, aber eine dekce aus jeans zu patchen, auf die idee bin ich noch gar nie gestoßen.

ich empfehle dir auch das ikea-wachstuch! es könte zwar sein, dass es nach und nach etwas abribbelt, aber so oft wilst du die decke ja auch nicht waschen, oder?

glg
halitha

mme ulma hat gesagt…

eine sehr schöne idee. ich würde für die rückseite auch etwas abwischbares und feuchtigkeitsundurchlässiges nehmen. bin gespannt, was du dann - in ein paar monaten ;-) - in sachen herumschlepppraktikabilität zu berichten hast; ich könnte mir vorstellen, dass die decke recht schwer wird. einmal an den ort ihrer bestimmung gebracht aber bestimmt ganz großartig.
liebe grüße °°°u.

Eva Leisure hat gesagt…

Hallo,
tolle Idee, ein stabiler Jeans Quilt. Ich schließe mich an, würde etwas Abwischbares für die Rückseite nehmen. Da auch an einem schönen Sommertag Gras ein bisschen unter der Decke schwitzt.
Habe ja einen kleinen Quilt auch nur aus Quadraten genäht. Das ist noch einfacher, wenn du Streifen zuschneidest, diese aneinander nähst und dann erst wieder schneidest. Also z.B. 60x20er Streifen aneinander nähen, dann 2x schneiden, dann ist es nicht so viel Arbeit wie die ganzen Quadrate einzeln.
lg Grüße und viel Spaß beim Werkeln
Eva

Needle little Balance hat gesagt…

Ich würde den Quilt vor allem nicht zu schwer machen, da der Jeansstoff an sich schon ein gewisses Gewicht hat. Deshalb vielleicht lieber auf ein Batting und einen schweren Stoff als Rückseite verzichten. Dann ist die Frage, wie stark Deine Nähmaschine ist, also wieviele Jeanslagen sie übereinandergelegt schafft?

Ich möchte schon lange aus den abgelegten Jeans einen rag-quilt machen, also einfach die Jeansquadrate "offen" aneinandernähen und nur die Ränder der Quadrate mit der Zackenschere schneiden, dann franst es nicht zu arg.

Dann müsstest Du den Quilt auch nicht groß quilten. ;-)

Wenn Du Rag-quilt googelst, gibt es ganz viele Beispiele.

Anonym hat gesagt…

Schau auch mal unter "denim quilt" nach.��