Erste Näh-Hilfe

Kommentare

Mein Liebster fährt bald für ziemlich lange weg. Und auf seiner Reise braucht er ein kleines Nähset, um im Fall des Falles aufgegangene Nähte wieder zuzunähen, abgefallene Knöpfe anzunähen, Löcher zu flicken...


Und als Näherin fällt das wohl in meinen Zuständigkeitsbereich, für das Erste Näh-Hilfe-Set zu sorgen, oder? Ich hab für eine Nylon-Nähseide (seeehr reissfest und stabil, z.b. diese hier), drei Nähnadeln in einem leeren Nähmaschinennadeln-Schachterl (damit sie sicher verpackt sind) und ein kleines Sackerl mit ein paar Knöpfen in verschiedenen Größen und einen Druckknopf ein kleines Täschchen genäht. Aus einem robusten Wachstuch-Stoff.


Wenn alle Nähutensilien drinnen sind, klappt man die Öffnung oben einfach ein paar mal um und schließt das Täschchen mit dem Gummi, den ich unten als Schlaufe mitgenäht habe. Ich hoffe, das Stück bewährt sich und leistet - wenn es zum Einatz kommen muss - gute Dienste!

Kommentare :

klittersplitter hat gesagt…

super idee!
aber oh nein: geliebte leute lange verabschieden ist doch schrecklich...!
liebe grüße, verena

19nullsieben hat gesagt…

ja, das ist in der tat traurig... :(

amberlight hat gesagt…

Kannst du ihn dann wenigstens an einer richtig schönen Ecke dieser Welt mal besuchen? Frau sollte ja auch das positive sehen ... und die Beutelidee ist großartig. Merk ich mir!