Auftrennen :(

Kommentare

Bis zum Freihand-Quilten war der Schmetterlingsquilt wunderbar! Aber dann: Ein Oberfaden, der abwechselnd alle 10 bis 40 cm reißt und dann wieder unten XL-Schlaufen bildet. Ohne dass ich irgendetwas ändere! Und ich habe keine Ahnung, warum das so ist!?! Also die Fadenspannung hab ich in alle Richtungen und Variationen geändert, ich hab einen richtigen Maschinen-Quilt-Faden von Gütermann verwendet...Vorne schauts eh gut aus, supergut sogar (siehe oben), aber hinten, ein Drama:




Ich bin jetzt zu dem Schluss gekommen, dass mein Nähmaschinchen Freihandquilten einfach nicht mag. Und dass ich das bisher Gequiltete wieder auftrennen muss. Weil es ist einfach schirch und ich kann so auch nicht weitermachen. Das ist ca. ein Fünftel von einem 150 x 150 cm Quilt. Klingt jetzt vielleicht nicht viel, ist aber die Mörderhacke, weil ich ja die Kreise jeweils 2 bis 4 Mal genäht hab. Pffft.


Und mit ersterem Problem (Nähmaschine) mag ich mich irgendwie gar nicht auseinandersetzen. Weil es gibt eigentlich nur eine Nähmaschine, die ich haben möchte, glaub ich, und die ist einfach soooo teuer. Hm naja, den Schmetterlingsquilt werde ich jetzt mal gerade quilten und fertigstellen, dann schau ich weiter.

Kommentare :

kirschkernzeit hat gesagt…

Du Arme! Solche Momente sind doch echt der Oberhammer und schmettern einem so richtig tief in den Boden rein, stimmt's? Ich kenne dieses Gefühl nur ZU gut uhnd bin regelmässig völlig down, weil wieder was schief läuft, obwohl ich imr solche Mühe gegeben und EXTRA gut aufgepasst habe... Aber es wird werden, sicher; du lässt das alles jetzt mal ein paar Wochen im hinersten Winkel deines Scharnkes ruhen. Irgendwann fühlst du dich der Arbeit wieder gewachsen, glaub mir. Oder vielleicht kennst du wen Liebes, der für dich auftrennt? Als Gegenleistung kannst du ihm/ihr ja dann ein süsses Augenkissen inkl. Handmassage-Gutscheihn schenken...
Du hast mich noch nach "Seans to me" gefragt: Ich bin eigentlich nicht so richtig begeistert davon, muss ich zugeben. Es ist mein allererstes Nähbuch und ich habe erst jetzt etwas draus genäht. Viele Projekte sprechen mich nicht wirlich an, oder sie sind mir zu kompliziert.
Hab vielen Dank fürs Lesen bei mir!
herzlich; Bora

19nullsieben hat gesagt…

Liebe Bora,
danke für deine lieben und aufmunternden Kommentare! Ja genau, die Decke liegt jetzt mal ganz versteckt rum und wartet auf einen kühlen Abend mit gutem Film ;) Aber es ist wirklich frustrierend, wenn was so gar nicht klappen will.
Hmmm dann werde ich das "Seams to me" doch nicht bestellen. Ich teile deine Erfahrung über Nähbucher auch, bin meist auch enttäuscht wenn ich mir was bestelle. Und gerade zum Quilten findet man unendlich viel online, da braucht man gar keine Bücher!
Ach ja, zum Babygewand: Lucia hat das Gewand total oft getragen, jetzt ist sie schon zu groß, und ihre Eltern waren schwer begeistert. Die Schnitte sind aus einer ganz tollen Nähzeitschrift für Babys und Kinder: Ottobre. (http://www.ottobredesign.com). Die Hefte sind zwar nicht billig, aber die Modelle sind echt toll, die Anleitungen auf Deutsch und echt verständlich. Natürlich gibts auch ziemlich komplizierte Schnitte, über die ich mich auch nie drüber trau, aber das meiste ist gut schaffbar. Und man kann online die Hefte durchblättern, kauft also keine Überraschungen!
Danke auch dir für´s Lesen! Liebe Grüße aus Wien, Selina