Montag, 14. April 2014

T-Shirt :: Wale


Diesen wundervollen Wal-Stoff hab ich schon vor einiger Zeit bestellt und mich gleich sehr in ihn verliebt! Der Bio-Jersey ist von Lillestoff aus der Inuit-Serie. So toll (und auch gleichzeitig ein weltpolitisches Statement)! ;-)


Ich hab für J ein Langarm-Leiberl draus genäht. Steffi von Herzekleid und ich haben ja nicht nur einen ähnlich alten Sohn, sondern auch einen ähnlichen Geschmack was Schnitte und Stoffe anbelangt. Das haben wir unter anderem bei der Waschbärenhose schon festgestellt! Kürzlich hat sie für ihren Sohn einige neue Shirts genäht und mir ihren selbst gemachten Schnitt dafür zur Verfügung gestellt. Darüber hab ich mich sehr gefreut und musste natürlich gleich einen Stoff verwenden, aus dem Steffi für ihre Tochter schon ein Lisa-Kleid, ihrem eigenen Kleiderschnitt, den es als E-Book zu erwerben gibt, genäht hatte!


Ich habe schon Größe 92 gewählt, damit das Leiberl lange passt! Nachdem mein Sohn einen eher großen Kopf hat, hab ich bei der Schulter noch eine Kam Snap-Leiste dazugenäht. Eine Anleitung dazu findet ihr auch auf Steffis Blog, hier geht's lang! Ich wollte den Kopf nämlich nicht durch die Kopföffnung zwängen müssen und den Halsausschnitt auch nicht größer machen... Also war das eine gute Lösung für mich.


Das Shirt passt gut, sitzt recht schmal und über dem Langarmbody sind die Ärmel fast zu eng, da schoppen sie sich so nach oben beim Anziehen, ihr wisst bestimmt, was ich meine. Vielleicht ist nicht nur der Kopf meines Kindes groß sondern auch seine Babyspeckschicht voluminöser als die von Steffis Kindern? Hihi! ;-) Aber ich finde es so hübsch und es wird halt vorwiegend über ärmellosen oder Kurzarm-Bodies zum Einsatz kommen oder im Sommer überhaupt ohne was drunter!


Und das Wal-Shirt passt so toll zu diesem Outfit... :)

Zum Buch, das auf dem Foto oben zu sehen ist: Das Buch heißt "Schau mal, so viele Tiere" und ist aus dem Coopenrath-Verlag und wie ich gerade festgestellt habe, gibt es das offenbar nicht mehr!! Das ist mir unverständlich, aber vielleicht ist es einfach nur vergriffen und es entsteht gerade eine neue Auflage? Das wäre zu hoffen, dann das Buch ist echt sehr lieb und sehr beliebt! Die Tiere sind total nett gezeichnet, es steht der Name des Tieres dabei, bei manchen auch das Geräusch, das das Tier macht, es gibt weibliche und männliche Tiere, Erwachsene und Junge dazu und sie sind mit Reitern in verschiedene Kategorien wie "Haus & Hof" oder "Wild & Gefährlich" geteilt und auf der letzten Seite gibt's alle Tiere auf einer Seite!

Was es noch gibt ist das Buch "Schau mal, so viele Fahrzeuge", das auf die selbe Art gemacht ist, eben mit Fahrzeugen, vom Auto über diverse Baustellenfahrzeuge, fliegende Fahrzeuge bis zum Kinderwagen und Dreirad!

Neu gibt es die zwei Bücher in einer kleineren Version als einfaches Pappbilderbuch (ohne Reiter) - hier die Tiere und hier die Fahrzeuge. Die sind auch sehr nett, eignen sich zum Mitnehmen gut, aber die Reiter-Version finde ich dann doch noch ein bisschen toller!

Mittwoch, 9. April 2014

Ecken + Kanten :: Dunkelbraun



Nachdem ich bei Frau Klittersplitter und bei meinem Neffen gesehen haben, dass Kinder mit gestrickten Dreieckstüchern großartig aussehen, wollte ich für J auch eines stricken. Also, hab ich auch gemacht, schon im Februar oder so - aber der Bub mag es nicht! Er hat es sich immer sofort weggerissen, als ich seinen Hals einpacken wollte. Die Unbeliebtheit war wahrscheinlich auch der Grund, warum ich es euch erst jetzt zeige... Aber ich muss dazusagen, dass das voll oke ist, dass er mal was nicht mag, was ich ihm gemacht habe. Vor allem weil er bisher echt alles mochte und mag, was ich ihm genäht und gestrickt habe, da darf ich mich nicht beklagen. Mal schauen, wie lange das noch so bleibt ... und wann ich dann wieder nur mehr Sachen für mich nähe, hehe! Ja, jetzt lache ich noch...


Beim Fotografieren in den letzten Tagen aber, da durfte das Tuch länger herumgewickelt bleiben und ich hab mit darüber sehr gefreut! Vielleicht kommt es jetzt ja doch noch zum Einsatz, oder dann im Herbst - vielleicht rund um den Kinderhals, definitiv um meinen! :)


Ich finde das Tuch nämlich sehr sehr schön! 


Gestrickt habe ich wieder ein Ecken+Kanten-Tuch, das ich schon zwei Mal gestrickt habe: einmal für meine Mama auch in dunkelbraun und einmal für mich in dottergelb.


 
Diesmal eben wieder dunkelbraun, aus einem wunderschön melierten Schoppel-Zauberball aus 100% Schurwolle. Ich finde das Tuch sehr weich, aber vielleicht war es für den zarten Babyhals doch zu kratzig und ich muss ihm für nächstes Jahr ein Tuch aus Merinowolle oder so stricken? Gestrickt habe ich mit 2,5er Nadeln, verbraucht hab ich 100 Gramm.

 
Und da fällt mir ein, dass ich ja auch noch ein Tuch für mich in Arbeit habe. Ein leftie - das hatte ich ja schon total verdrängt! Jetzt sind die Reihen nämlich schon ziemlich lang und sie werden stetig länge. Naja, ich mach jetzt mal den Plan, es bis Herbst fertig zu stricken. Denn für jetzt ist es bestimmt schon zu warm, vor allem muss ich ja noch recht viel stricken. Also: Herbst!!

Samstag, 5. April 2014

Bodies & Hose :: türkis & schwarz


Ich hab's ja schon angekündigt - ich hab wieder Kleidungs-Nachschub in türkis genäht. Zwei Bodies sind nach Schnabelinas gratis Regenbogenbody-Schnitt entstanden.


Einmal hab ich die supertollen Äpfel von Frau Hamburger Liebe vernäht. Das ist ein Stoff, mit dem ich eine sehr berührende Erinnerung verbinde... hier könnt ihr nachlesen. Aus den schönen Stücken meiner Schwester ist J leider schon rausgewachsen... aber er hat sie echt echt lange getragen. Selbst genähte Sachen wachsen irgendwie viel länger mit als gekauftes Gewand, oder kommt mir das nur so vor? Jedenfalls konnte ich einfach nicht widerstehen, als ich entdeckte, dass es den Stoff bei den Lieblingsstücken noch gibt! Auch in anderen Farben übrigens, und das ist echt eine tolle Qualität, 100% Bio-Baumwolle, echt sehr angenehm im Griff.


Und der zweite Body ist auch in Größe 86 entstanden und auch aus einem Stoff mit Geschichte, sozusagen. Das ist ein Stoff von Janeas World, den ich schon während der Schwangerschaft in weiß mit roten Herzen kaufen wollte. Den gab es allerdings nicht mehr, also habe ich die türkise Version genommen und ein paar Stücke für meinen Herzibuben draus genäht: Ärmel hier und ein Jumpsuit. Und irgendwie gabs nochwas, aber das fällt mir gerade nicht ein... Und als ich den tollen Stoff nachkaufen wollte, musste ich feststellen, dass er ausverkauft war. Überall. Und vor kurzem, mehr als ein Jahr später, gab es nun eine Neuauflage in türkis mit petrolfarbenen Herzen (und eine rosa Version gibts auch) und ich hab mich wahnsinnig gefreut und mich gleich eingedeckt! Hehe! Hier findet ihr den Stoff bei den Lieblingsstücken - vielleicht habt ihr ja auch einen Herzibuben zu benähen. :)


So, Wechsel zur Hose. Ich finde ja, dass türkis und blau nicht zusammen passen. In letzter Zeit hab ich aber ein paar blaue Hosen für J genäht und zu den neuen Bodies passt eigentlich nur so wirklich die orange Hose, die J übrigens seid Anfang September trägt, soviel zu mitwachsendem Gewand... :)
Also jedenfalls musste da dringend eine neue Hose her. Entstanden ist eine Summer Sea (Ottobre 3/2013) mit meinen Veränderungen in Größe 86 aus schwarzem Sweat. Mit schwarzen Bündchen und schwarzen Knieflicken aus Webstoff mit weißen Sternchen drauf. Ich finde die Hose, und überhaupt die Kombi aus schwarz und türkis sehr fesch!!


Und ja, die schwarz-türkise Kapuzenjacke ist aus dem selben Sweat wie die Hose und passt entsprechend super dazu! Wie cool! 


Schönen Sonntag wünsche ich euch!

Freitag, 28. März 2014

Sweat-Kapuzenjacke :: Schwarz & Türkis


Schon letztes Jahr ist diese schwarze Sweat-Kapuzenjacke für J entstanden. Allerdings war sie bis vor kurzem noch zu groß, daher zeige ich sie euch erst jetzt.


Hauptstoff ist also schwarzer Sweat mit kuschliger Innenseite. Die Ärmelbündchen und Saumeinfassungen sind aus türkisem Bio-Jersey und die Kapuze und die Taschen sind mit einem wundervoll frühlingshaften Ringeljersey gefüttert. Den Ringeljersey kennt ich schon von einem Body, den türkisen Stoff habe ich bei dem Loopschal verwendet.


Genäht habe ich die Jacke nach dem Schnitt aus dem Ottobre 4/2012 genäht, aus dem ich auch die Softshelljacke genäht habe. Die Softshelljacke und auch die Hose sind übrigens nach wie vor total häufig im Einsatz, die Größe passt super und das Outfit ist echt extrem praktisch! Jedenfalls habe ich die Sweatjacke auch in Größe 86 genäht, vorne wie in der Anleitung Kam Snaps verwendet - sternförmige sogar - toll, oder? Die Taschen habe ich selbst dazugebastelt und ich finde sie echt total hübsch, aber etwas zu klein. Also J kann da nicht sehr viel einstecken, aber das ist zum Glück eh noch nicht Thema für ihn. Bei der nächsten Jacke also dann größere Taschen, in die mehr als eine kleine Kinderhand rein passt! ;)


Jetzt wünsche ich euch schon mal ein schönes Wochenende - ich kann es gar nicht mehr erwarten!


Mittwoch, 26. März 2014

Strickhauben im Mama-Sohn-Look :: Barley


Heute ist mein Bub 1,5 Jahre alt - einfach unglaublich. Und heute habe ich die Karenz an M übergeben und bin ich wieder zurück im Job. Was war das doch für eine wunderbare, intensive, glückliche Zeit und wie schnell ist sie verflogen. Aber wir haben sie genutzt, genossen, wir hatten so viel Spaß, sind so gewachsen miteinander... Und jetzt stehe ich vor der großen Herausforderung, Familie und Job gut zu vereinbaren, so dass alles Platz hat. Dass meine Mama-Zeit und meine Ich-Zeit Platz haben, das ist die eigentliche Hausforderung, denn der Job nimmt sich den Platz einfach. Ich hoffe, dass das irgendwie geht.


Jedenfalls hab ich für J und mich noch eine Haube im Mama-Sohn-Look gestrickt! Mein Bub liebt Hauben. Eines seiner ersten Wörter war Abe und er besteht darauf, beim Rausgehen eine Haube - und damit meint er sowohl seine Hauben als auch den Fahrradhelm oder einen Sonnenhut - aufzusetzen. Ich denke, das muss man nützen, oder? ;)


Das Muster ist die Barley-Haube aus der Simple Collection von Tin Can Knits. Die Simple Collection ist eine Ansammlung von einfachen kostenlosen Strickmustern, neben dieser Mütze gibts Handschuhe, Schals Pullis, Jacken etc. für Männer, Frauen und Kinder. Ich finde die Stücke fast alle sehr schön, schlicht und glaube, ich werde noch das eine oder andere Ding aus der Sammlung stricken.


Dadurch, dass das Muster schlicht und doch raffiniert ist, kommt die tolle Wolle sehr gut zur Geltung, finde ich. Das ist nämlich auch ein ganz besonderes Garn, nämlich das revive von Rowan. Es besteht aus recycelter Seide - dabei wurden Saris verarbeitet! - und ebenso recycelter Baumwolle und Viskose. Hat einen total angenehmen Griff, ist gut zu stricken, aber nur mit Holznadeln. Die Metallnadeln sind bei mir dauernd rausgefallen, schrecklich! Und für unsere zwei Hauben habe ich 2 Knäuel, also 100 Gramm benötigt, ein bisschen ist übrig geblieben. Da das Garn dünner ist als das der Anleitung hab ich für mich die größte Größe gestrickt und für J die Adult S, das passt so gut!


Die Hauben passen jetzt gut für den Frühling denke ich. Und ich hoffe, dass wir sie auch noch ganz oft gemeinsam ausführen können *seufz*.


Wir haben mit unseren Hauben die Tage auch die Terrassen-Saison eröffnet. Es war ein wunderschöner Frühlingstag, wir haben den Tag sehr genossen, die Pflanzen entwintert, gemeinsam trockene Blätter abgezupft, das umschwirrte Insektenhotel beobachtet... Aber seht selbst! Habt einen schönen Frühlings-Start ihr Lieben!






Sonntag, 23. März 2014

Frotteehose :: Jeansblau


Jetzt wo der Frühling kommt und das Kind auf zwei Beinen unterwegs ist, sind ja schon ein paar neue, etwas robustere Hosen, die Pumphosen aus Jeans und Leinen, für draußen entstanden. Vor allem für drinnen wollte ich aber auch noch eine ganz gemütliche Frotteehose haben.


Geworden ist es wieder eine Summer Sea (aus der Ottobre 3/2013 mit meinen schon von der orangen Version bekannten Änderungen) aus jeansblauem Stretchfrottee. Diesmal mit Knieflicken aus Jeans und grau-blauen Ringelbündchen.


Und schon in Größe 86, damit sie noch lange passt. Die orange Hose in Größe 80 passt J aber auch noch gut.


Da ist in letzter Zeit echt einiges in dunkelblau für J entstanden. Die Farbe passt ihm aber auch wirklich gut und es ist ganz praktisch, denn die Stücke lassen sich gut miteinander kombinieren und passen auch super zu meinem geliebten orange und auch zu den ganz bunten Bodies, wie zb dem Regenbogenbody! Und jetzt sind auch schon wieder ein paar türkis/petrolfarbene Dinge in Arbeit... :)



Samstag, 8. März 2014

Probenähen :: noNa


Schon im Herbst hat mich Monika von Schneidernmeistern gefragt, ob ihre lässige Mütze noNa probenähen möchte. Bis dahin war ich nicht so wirklich erfolgreich mit genähten Mützen - teilweise passten sie gar nicht, weilweise waren sie oke, sie standen den gestrickten Hauben aber trotzdem um vieles nach. Aber ich war neugierig und sagte zu! Denn der Schnitt gefällt mir gut, dass die Mütze nicht gedeht wird sondern zu groß ausschaut, aber trotzdem gut sitzt, ist super! Und da es eine Jersey-Haube ist, habe ich etwas gewartet mit dem Herzeigen - damit es besser zu dem frühlingshaften Wetter passt!!


Das eBook von Monika enthält den Schnitt in den Größen 47 bis 58 cm Kopfumfang, passt also für Kinder und Erwachsene, und eine Nähanleitung. Gar nicht schwierig und gut erklärt, da ist die Haube schnell genäht und schaut an meinem Buben echt sehr lieb aus!


Die Mütze für mich ist nicht so optimal geworden, aber da hat Monika in der Zwischenzeit am Schnitt gefeilt, so dass ich wohl auch noch eine für mich nähen werde!


Den Schnitt könnt ihr hier kaufen. Monika verkauft in ihrem Shop auch noch ein anderes eBook, das wirklich sehr reizvoll ist - nämlich das für einen Joggingrock, die rausgehtaugliche Variante der Jogginghose :-) Und auf ihrem Blog gibts auch einige gratis Tutorials etc. Und hier hat sie auch schon über meine Probenäh-Aktion berichtet. Schaut doch mal vorbei!


 Also - wir sind bereit für den Frühling! :)


Samstag, 1. März 2014

Pumphose :: Jeans & Orange


Und hier ist sie, die zweite Pumphose, die ich bereits angekündigt hab. Alles zur Hose findet ihr im Posting zur ersten Pumphose.


Die Stoffe sind allesamt aus meinem Fundus - einmal dunkelgraublauer Jeans von irgendwo, einmal oranger Stoff mit abstrakten Blüten drauf vom Ikea von vor Jaaaahren und einmal Ringelbündchen in orange-grau von den Lieblingsstücken.


Nachdem ich u.a. aus dem orangen Stoff unsere Couchpölster genäht habe, gibts heute auch Couch-Fotos, solange der Bub halt auf der Couch geblieben ist! ;)


Ich hab lang überlegt, ob ich den einen hinteren Hosenteil aus dem Stoff machen soll oder ob es dann irgendwie Clown-mäßig ausschaut, aber ich finde es jetzt echt cool! Und bin mir sicher, dass es ganz wichtig ist, dass die Tasche auf der anderen Seite auch orange ist, als guter Ausgleich sozusagen...




Und mit so einer lässigen Hose muss man auch ganz lässig posen, versteht sich! Hehe!